Samsung startet Produktion von LPDDR5-RAM mit 16 GB

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat laut eigenen Angaben die Massenproduktion von LPDDR5-RAM mit einer Kapazität von 16 GB gestartet. Der schnelle und zugleich große Arbeitsspeicher soll vor allem in High-End-Smartphones verbaut werden. Samsung setzt den Chip bereits bei seinem aktuellen Galaxy S20 Ultra ein, doch mit dem Start der Massenproduktion wird der RAM nun auch anderen Herstellern von Smartphones zur Verfügung stehen.

Vorteil sei laut derSüdkoreaner nicht nur die Kapazität des Speichers, sondern auch die geringe Leistungsaufnahme. Im Vergleich zu LPDDR4X mit 8 GB soll der Energiebedarf von LPDDR5 mit 16 GB um rund 20 % niedriger ausfallen. Um die Gesamtkapazität zu erreichen, greift Samsung je Package auf acht Chips mit jeweils 12 Gigabit sowie vier weitere Chips mit 8 Gigabit zurück. Produziert werden die Chips im modernen 10-nm-Verfahren.

» zur Galerie

Noch ist unklar, wann die ersten Smartphone-Hersteller ihre Geräte mit 16 GB RAM vorstellen werden. Da die Chips jetzt erst zur Verfügung stehen, dürfte es aufgrund der Entwicklungszeit durchaus einige Zeit dauern. Ebenfalls bleibt unklar, ob eine Aufstockung des Arbeitsspeichers auf 16 GB überhaupt Vorteile mit sich bringt, oder Nutzer zum aktuellen Zeitpunkt bereits mit 8 oder 12 GB gut versorgt sind.

Preise und Verfügbarkeit
Samsung Galaxy S20 Ultra
1.034,80 Euro Nicht verfügbar Ab 888,00 EUR