USA erteilen Huawei eine Verlängerung der Ausnahmeregelung

Veröffentlicht am: von

huaweiHuawei hat nach wie vor mit den Sanktionen der USA zu kämpfen und wird durch fehlende Möglichkeiten, mit US-Firmen zu handeln, entsprechend eingeschränkt. Zwar hat die USA dem Unternehmen eine Ausnahmeregelung gewährt, sodass der Handel mit ausgewählten US-Firmen möglich ist, doch dies reicht für beispielsweise die Lizenzierung der Smartphones mit Android von Google nicht aus.

Diese Ausnahmeregelung wurde nun von den USA nochmals verlängert. Dieses Mal jedoch nicht für weitere 90 Tage, sondern lediglich für 45 Tage. Damit kann Huawei zwar auch weiterhin nicht auf die Lizenz von Google zugreifen und entsprechend die Google-Dienste auf seinen Smartphones installieren, doch zumindest ist damit der Kauf von wichtigen Bauteilen von US-Unternehmen möglich. Die eigenen mobilen Prozessoren der Kirin-Baureihe können damit ebenfalls produziert und verbaut werden.

» zur Galerie

Derzeit ist weiterhin nicht absehbar, ob Huawei überhaupt nochmals eine Möglichkeit bekommt, um seine Geschäfte wie vor den Sanktionen wieder führen zu können. Das Unternehmen arbeitet im Hintergrund bereits hart daran, komplett auf US-Unternehmen zu verzichten. Vor allem das eigene Betriebssystem HarmonyOS wird im Hintergrund kräftig entwickelt. Ob dies allerdings tatsächlich realisierbar ist, bleibt abzuwarten.