Xiaomi: Patent zeigt Smartphone mit Solarpanels

Veröffentlicht am: von

xiaomi logo

Der chinesische Elektronikhersteller Xiaomi scheint bei der Energieversorgung von Smartphone-Geräten neue Wege zu gehen. Wie jetzt einem Patent zu entnehmen ist, beabsichtigt Xiaomi, ein Smartphone mit Solarpanels auf der Rückseite zu bestücken. Außerdem zeigt die Zeichnung im besagten Patent ein Display ohne Notch. Das Patent wurde bereits im Jahr 2018 beim World Intellectual Property Office (WIPO) eingereicht. Solarzellen auf der Rückseite dürften sich allerdings im Praxiseinsatz als problematisch erweisen. 

Zwar lässt sich das Smartphone auf einem Tisch platzieren und je nach Lichteinstrahlung aufladen, jedoch befindet sich das Gerät in der Regel in der Hosentasche oder bei Benutzung in der Hand, wo die Unterseite kaum Licht abbekommt. Des Weiteren müssten die Panels eine gewisse Robustheit mitbringen, da sie sich an der Außenseite des Gerätes befinden und somit vergleichsweise stark strapaziert werden. Neben diverser Abreibungen dürfte auch der eine oder andere Schlag auf die Zellen einwirken, wenn man das Handy beispielsweise unsanft auf den Tisch legt. Auch die Nutzung von Schutzhüllen wird allem Anschein nach mit dem neuen Design interessant sein. Hier wäre es möglich, dass Xiaomi auf Hüllen mit Fenster zurückgreifen wird. Dies könnte allerdings auf den ersten Blick befremdlich wirken und so für viele ein Ausschlusskriterium darstellen. 

Zudem wirft das im Patent gezeigte Display einige Fragen auf. So lässt sich bei dem vollwertigen Screen keine Kameraaussparung erkennen. Auch eine Pop-up-Kamera kann ausgeschlossen werden. Somit ist aktuell davon auszugehen, dass Xiaomi hier auf eine Kamera setzt, die sich hinter dem Display befindet. Bereits in jüngster Vergangenheit zeigte der chinesische Hersteller erstmals in einem Video solch eine Kamera.

Wann das im Patent gezeigte Smartphone die Marktreife erreicht haben wird, ist momentan nicht bekannt.

» zur Galerie