Samsung Fold: Start aufgrund der Displayprobleme verschoben

Veröffentlicht am: von

samsung-galaxyfoldSamsung hat sein erstes klappbares Smartphone Galaxy Fold bereits an einige Tester ausgeliefert. Kurz nach der Auslieferung kamen allerdings zahlreiche Berichte auf, dass das Display keineswegs so robust scheint als gedacht. Einige Tester berichteten von Anzeigefehlern oder sogar von einem Komplettausfall des Displays aufgrund des Klappmechanismus.

Nun hat Samsung reagiert und den Markstart des Samsung Fold verschoben. Der Hersteller möchte wohl nochmals Verbesserungen an seinem Gerät vornehmen und damit mehr Robustheit erzielen. Ursprünglich sollte das Gerät in den USA am 26. April in den Handel kommen. Einen neuen Termin konnte Samsung noch nicht nennen. Vermutlich möchte der Hersteller die Probleme erst einmal genau analysieren, um dann entsprechende Verbesserungen vornehmen zu können.

In Deutschland sollte das Samsung Galaxy Fold im Mai in den Regalen stehen. Diesen Termin wird Samsung womöglich ebenfalls nicht einhalten können. Interessierte Käufer müssen sich also noch ein wenig länger gedulden. 

Ob Samsung die Probleme tatsächlich in den Griff bekommen wird, bleibt abzuwarten. Schließlich handelt es sich bei dem klappbaren Smartphone um eine komplett neue Technik, bei der es bisher noch keine Erfahrungswerte aus dem Alltag gibt. Daher könnte es durchaus noch einige Wochen dauern, bis der Start des Galaxy Fold tatsächlich erfolgt.