Sharp Aquos R Compact ist ein Android-Smartphone mit 120 Hz

Veröffentlicht am: von

sharp aquos r compact logoSharp hat für den japanischen Markt mit dem Aquos R Compact ein neues Smartphone angekündigt. Auch wenn eine Veröffentlichung in Europa aktuell nicht geplant ist, wirkt das Gerät durchaus interessant. Denn obwohl es sich um ein Mitteklasse-Smartphone handelt, das im Wesentlichen eine abgespeckte Version des Aquos R darstellt, gibt es einige Besonderheiten. So nutzt das Smartphone ein nahezu rahmenloses Design und integriert ein IGZO-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Apple arbeitet beispielsweise für eine flüssigere Darstellung bei seinen iPad Pro ebenfalls mit dieser Frequenz. Ansonsten ist der Bildschirm des Sharp Aquos R Compact mit einer Diagonale von 4,9 Zoll und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten jedoch nicht allzu ungewöhnlich.

» zur Galerie

Im Inneren des Aquos R Compact befinden sich ein Qualcomm Snapdragon 660 mit acht Kernen, 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz. Was die Kameras betrifft, so setzt Sharp auf eine Hauptkamera mit 16,4 Megapixeln und Hybrid-Autofokus sowie eine Frontkamera mit 8 Megapixeln. Als weitere Merkmale des Smartphones sind die Schutzklasse IP68 für Resistenz gegen Staub und Wasser sowie die Schnittstellen USB Typ-C, Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, 4G LTE und GPS zu nennen. Außerdem ist das Smartphone via Quick Carge 3.0 besonders schnell aufladbar.

Als Betriebssystem dient beim Sharp Aquos R Compact direkt ab Werk Android 8.0 (Oreo) mit dem Überzug EMOPA 7.0. Für den Akku sind 2.500 mAh angegeben. Auch ein Fingerabdruckscanner ist an Bord. In Japan erscheint das Smartphone im Dezember und wird exklusiv via Softbank vertrieben. Einen Preis nennt Sharp leider aktuell noch nicht.