Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit Detailverbesserungen

Veröffentlicht am: von

apple iphone 7 plus

In diesem Jahr überspringt Apple die S-Modelle für das iPhone 7 und macht direkt den Sprung auf das iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Um diesen namentlichen Versionssprung zu rechtfertigen hat Apple das iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit zahlreichen Verbesserungen und Änderungen vollgestopft – mehr als bei den bisherigen S-Generationen.

Zunächst einmal zu den äußerlichen Änderungen, die noch wenig umfangreich, aber sicherlich auffallend sind. So versieht Apple die Rückseite des iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit einer Glasoberfläche. Das Glas auf der Vorderseite besteht aus sieben Lagen, um die Farbtreue beizubehalten und Reflektionen zu minimieren. Bei den Größen des Displays und damit auch dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus selbst ändert sich nichts. Es bleibt also bei 4,7 Zoll für das iPhone 8 und 5,5 Zoll für das iPhone 8 Plus. Neu hingegen ist, dass auch das iPhone 8 und iPhone 8 Plus nun True Tone unterstützen. Die Farbdarstellung passt sich also der Umgebungsbeleuchtung an. 3D Touch gibt es natürlich ebenfalls.

Es bleibt auch bei der Resistenz gegen Staub und Wasser – an der Schutzklasse ändert sich also trotz der Glasrückseite nichts.

» zur Galerie

Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus wird in den Farben Silber, Spacegrau und Gold erhältlich sein und verwendet neben den Glasoberflächen weiterhin das sogenannte 7000-Series-Aluminium, das besonders widerstandsfähig sein soll.

Die größten Änderungen gibt es bei den technischen Daten im Inneren. So setzt Apple einen neuen SoC ein, den man A11 Bionic getauft hat. Der A11 bietet sechs Kerne. Bei zwei Kernen soll es sich um beschleunigte Monsoon-Kerne des A10 handeln. Hinzu kommen vier schnelle Mistral-Kerne. Alle sechs Kerne können durch die Software gleichzeitig verwendet werden. Nach der Trennung von Imagination Technologies integriert Apple im A11 Bionic auch erstmals die eigens entwickelte GPU, die 30 Prozent schneller als der Vorgänger sein soll. Ebenfalls neu im SoC ist ein überarbeiteter ISP, der für die verbauten Kameras noch eine wichtige Rolle spielen wird.

» zur Galerie

Die Hauptkamera des iPhone 8 und 8 Plus bietet eine Auflösung von 12 Megapixel. Weiterhin wird nur das iPhone 8 Plus einen zweiten Sensor samt Optik bieten, der ebenfalls mit 12 Megapixel auflöst. Neben neuen Sensoren kommen jeweils auch neue Optiken zu Einsatz, die das Licht noch besser einfangen sollen. Auf dem iPhone 8 Plus gibt es neben dem bekannten Portrait-Modus nun auch noch einen namens Portrait-Lightning. Dieser simuliert unterschiedliche Lichtbedingungen und erkennt dabei auch das Gesicht in 3D – ebenso wie man es durch Tiefeninformationen bei den Kameras jetzt schon macht.

Die neuen Kameras ermöglichen das Aufnahmen nun in UHD mit 60 Bilder pro Sekunde und in 1080p mit 240 Bilder pro Sekunde. Bisher waren UHD mit nur 30 Bilder pro Sekunde und Slot-Motion-Aufnahmen waren mit 240 Bilder pro Sekunde nur in 720p möglich. Um die Videoqualität zusätzlich zu verbessern wird das Bild in Echtzeit in 2 Millionen Tiles aufgeteilt und entsprechend optimiert.

» zur Galerie

Die beiden Kameras im iPhone 8 Plus ermöglichen die Verwendung von Augmented-Reality-Anwendungen. Dazu sind die beiden Kameras und zusätzlich vorhandenen Sensoren wie das Gyroskop ab Werk kalibriert. Entsprechende Anwendungen sollen von dieser Genauigkeit profitieren, sodass keine Diskrepanz zwischen dem echten Bild und der virtuellen Darstellung entsteht.

Weitere Neurungen sind die Stereo-Lautsprecher auf beiden kurzen Seiten des iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Nun ebenfalls möglich ist das drahtlose Laden. Apple verwendet dazu den Standard Qi, der bereits etabliert ist und daher zahlreiches Zubehör mit Lademöglichkeit bietet. Apple spricht in diesem Zusammenhang auch von einer Schnellladefunktion. Ob sich diese allerdings auf das drahtlose Laden bezieht, ist nicht bekannt.

» zur Galerie

Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus können ab dem 15. September vorgestellt werden. Ausgeliefert wird es ab dem 22. September. Das iPhone 8 wird mit den Speicherkapazitäten 64 und 256 GB verfügbar sein. Das iPhone 8 Plus kommt ebenfalls mit 64 und 256 GB. Die Preise beginnen bei 799 Euro für das iPhone 8 und 909 Euro für das iPhone 8 Plus.