Mehr HTC als Google: Das Pixel 2 zeigt sich mit Edge Sense

Veröffentlicht am: von

In den kommenden Wochen geht es in puncto Smartphone-Flaggschiffe Schlag auf Schlag. In gut zwei Wochen will Samsung sein Galaxy Note 8 vorstellen, wenige Tage später folgt dann vermutlich Apple mit dem iPhone 8 und ein Mate 10 aus dem Hause Huawei fehlt ebenfalls noch. Als letzter dürfte jedoch Google seine diesjährige Interpretation eines Smartphone-Aushängeschilds enthüllen: das Pixel 2 und Pixel XL 2.

Zumindest das kleinere der beiden, das Pixel 2, dürfte dabei fast mehr an HTC als Google selbst erinnern. Denn gleich zwei Merkmale des U11 soll das Pixel 2 erhalten. So ist die Rede von Front-Lautsprechern im BoomSound-Design sowie von Edge Sense. Letzteres erlaubt das Bedienen von Funktionen durch drücken des Gehäuserahmens. Das gefiel im Test des U11 ausgesprochen gut und dürfte im Pixel 2 noch mehr Möglichkeiten als im HTC-Smartphone erlauben. Schließlich versprachen die Taiwaner unter anderem eine Art Makro-Rekorder, der der aufzeichnen komplexer Befehlsketten erlauben soll.

» zur Galerie

Nicht weniger wichtig dürfte hingegen sein, was Evan Blass via VentureBeat veröffentlicht hat. Dort zeigt der auch unter seinem Twitter-Pseudonym evleaks bekannte Branchenkenner eine Abbildung, die das Pixel 2 zeigen soll. Sollte es sich dabei tatsächlich um das neue Modell handeln, würde Google am Design des letzten Jahres weitestgehend festhalten. Änderungen sind nur im Detail erkannbar: Das Glaselement auf der Rückseite fällt etwas kleiner aus und der obere Frontlautsprecher ist breiter. Es bliebe somit bei einem vergleichsweise breiten Display-Rahmen. Was das Bild hingegen nicht zeigt: Google soll sich gegen die beim Pixel noch vorhandene Audio-Buchse entschieden haben.

Teils widersprüchliche Aussagen gibt es zur weiteren Ausstattung des Google Pixel 2. So heißt es unter anderem, dass ein bislang unbekannter Snapdragon-SoC, der Snapdragon 836, zum Einsatz kommen könnte, an anderer Stelle ist hingegen vom Snapdragon 835 die Rede. Ebenso ist offen, ob das Display erneut mit Full HD oder doch mit QHD auflöst.

Noch mehr Fragezeichen stehen hinter dem Pixel XL 2. Dabei soll es sich wieder um eine größere Variante handeln, nun aber in einem leicht abweichenden Design. Hier ist unter anderem die Rede von schmalen Display-Rändern. Ob es aber auch hier eine Edge-Sense-ähnliche Bedienung geben wird, ist ungewiss. Das liegt an der vermuteten Aufteilung der Aufträge: Während HTC für das Pixel 2 verantwortlich sein soll, wird für das Pixel XL 2 LG genannt.