> > > > Nokia 222: Viel Akku für 59 Euro

Nokia 222: Viel Akku für 59 Euro

Veröffentlicht am: von

nokia222Mit dem Nokia 222 und dem Nokia 222 Dual SIM hat Microsoft heute zwei neue Internet-fähige Mobiltelefone vorgestellt. Dabei handelt es sich aber nicht um Smartphones mit Windows Phone, sondern um zwei einfache Featurephones speziell für Einsteiger. Auf einen Touchscreen muss man verzichten, Eingabe und sonstige Bedienung erfolgen per Tasten über eine T9-Tastatur samt zweier Menütasten und ein Steuerkreuz mit Enter-Taste. Der Bildschirm misst 2,4 Zoll in seiner Diagonalen und löst mit 320 x 240 Bildpunkten auf.

Trotzdem muss man nicht auf auf Facebook, Twitter, Skype und einen Internet-Browser verzichten – passende Apps hat Microsoft bereits vorinstalliert. Selbst einfache Spiele sollen sich damit spielen lassen. Käufer eines Nokia 222 erhalten hierfür ein Jahr lang monatlich ein Gameloft-Spiel kostenlos. Das können Titel wie „Assassins Creed Brotherhood“ oder „Midnight Pool 3“ sein. Die Verbindung ins Internet wird allerdings nur über EDGE und damit mit maximal 236,9 Kilobit pro Sekunde hergestellt. Aktuelle Smartphones erreichen Geschwindigkeiten von mehr als 150 Mbit/s. Dafür gibt es zumindest beim Nokia 222 Dual SIM die Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu nutzen.

Dazu gibt es eine 2-Megapixel-Kamera, Bluetooth 3.0 und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse für den Anschluss von Kopfhörern. Ein UKW-Radio ist ebenso mit an Bord wie eine Taschenlampen-Funktion. Wovon Smartphone-Nutzer allerdings träumen können, macht das neue Nokia 222 möglich. Denn die Akku-Laufzeit gibt Microsoft mit einer Standby-Zeit von satten 29 Tagen an. Die Dual-SIM-Version soll immerhin noch 21 Tage durchhalten. Die Sprechzeit beziffert man auf jeweils 20 Stunden. Musik und Fotos lassen sich auf einer bis zu 32 GB großen microSD-Karte ablegen, einen passenden Speicherkarten-Slot hält das Gerät parat. Insgesamt schafft es das Nokia 222 auf Abmessungen von 116 x 50 x 12,9 mm und bringt knapp unter 80 g auf die Waage.

Das Nokia 222 soll zu einem Preis von voraussichtlich 59 Euro ohne Vertrag in die Läden kommen. In Deutschland soll allerdings nur die Dual-SIM-Variante ab November in Schwarz und Weiß erhältlich sein.

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31117
29 tage akku? selbst wenns nur 20 wären. TOP. gut es ist kein richtige smartphone das ist echt ne alternative :)
#3
customavatars/avatar91394_1.gif
Registriert seit: 13.05.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3839
Hätte es Wlan würde ich es meiner Freundin sofort kaufen.
#4
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3541
Wozu braucht man in der Küche wlan ?
#5
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1947
Zitat Purged;23803926
Wozu braucht man in der Küche wlan ?


+1

#6
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 506
Die einzige App, die ich auf meinem aktuellen Smartphone nutze, ist WhatsApp.
Leider wird WA hier nicht als kompatible App erwähnt, andernfalls würde ich mir das Gerät sofort kaufen.

Smartphones wie die jetzigen brauche ich nicht wirklich..
#7
Registriert seit: 17.01.2002
Kamen, NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1497
Da muss ich Tommek zustimmen - wenn man mit dem Gerät Whatsapp nutzen könnte, wäre es wahrscheinlich ein Kassenschlager für Nokia. So bleibt es ein gutes Zweitgerät.
#8
customavatars/avatar27095_1.gif
Registriert seit: 07.09.2005
Kiel
Leutnant zur See
Beiträge: 1207
Wäre Wapp/Threema da noch drauf und wlan... denn hätte ich sofort mein S5 in die Bucht geworfen
#9
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31117
jepp. das ding kann dann auch mal runterfallen und es ist nicht schlimm ^^
#10
Registriert seit: 18.04.2008

Obergefreiter
Beiträge: 106
Ich sehe da schon wieder so einen Facebook-Button auf dem Display. Lasst mich raten. Das läßt sich weder deinstallieren noch ausblenden.
Ich hatte vor ein paar Jahren mal irgend so ein Nokia-Asha, bei dem war das auch so. Aus diesem Grunde habe ich es damals zurückgegeben.
#11
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 506
Zitat daymian;23804767
Da muss ich Tommek zustimmen - wenn man mit dem Gerät Whatsapp nutzen könnte, wäre es wahrscheinlich ein Kassenschlager für Nokia. So bleibt es ein gutes Zweitgerät.


Zumal diese Anforderung (stinknormales Handy + WhatsApp) schon seit Anfang der Smartphone-Ära gefordert wird.. Das würde sich verkaufen wie warme Semmeln.
Ich verstehe es auch nicht. Vielleicht steckt ja auch irgendein NSA-Android-iOS-Smartphone-Komplott dahinter, wer weiß das schon.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]