> > > > Bundesbürger horten 100 Millionen ungenutzte Alt-Handys zu Hause

Bundesbürger horten 100 Millionen ungenutzte Alt-Handys zu Hause

Veröffentlicht am: von

bitkom Wie der IT-Branchenverband Bitkom auf Basis einer repräsentativen Umfrage herausgefunden hat, liegen in Schränken, Schubladen und Kartons deutscher Haushalte rund 100 Millionen alte Mobiltelefone. Damit ist die Zahl der ungenutzten Altgeräte weiter angestiegen. 2010 schätzte man die Zahl der ausrangierten Mobiltelefone noch auf etwa 72 Millionen – rund 39 Prozent weniger als heute.

Für Isabel Richter, Umweltexpertin des Verbandes, ist diese Entwicklung keine große Überraschung. In den letzten Jahren seien nicht nur die Verkaufszahlen von Handys und Smartphones stetig gestiegen, sondern auch deren Innovationen, von denen die Verbraucher profitieren wollen und deswegen häufiger ihre Geräte ersetzen sollen. Laut einer Umfrage vom Februar nutzen sechs von zehn Bundesbürger ab 14 Jahren ein Smartphone. Das entspricht etwa 63 Prozent der deutschen Bevölkerung bzw. 44 Millionen Menschen.

Aktuell sollen laut Bitkom 84 Prozent der Bundesbürger mindestens ein unbenutztes Handy oder gar Smartphone zu Hause liegen haben. Ein Jahr zuvor gaben das noch 75 Prozent an. 29 Prozent der Befragten geben sogar an, zwei ungenutzte Mobiltelefone zu horten. Drei Altgeräte wollen 7 Prozent und mehr als vier Geräte immerhin noch 5 Prozent zu Hause liegen haben. Nicht einmal die Hälfte der Befragten (47 Prozent) gibt an, überhaupt schon einmal ein Mobiltelefon entsorgt zu haben. Ein Großteil verkauft seine Altgeräte weiter, 30 Prozent verschenken ihre alten Modelle und lediglich 23 Prozent bringen sie zu einer Sammelstelle für Elektronikmüll.

Wer funktionstüchtige Handys weitergibt, leistet einen Beitrag zum Umweltschutz“, sagt Richter. „Geräte, die nicht mehr benutzt werden können, sollten zu den kommunalen Sammelstellen für Elektronikmüll gebracht werden. Dort wird für die umweltgerechte Verwertung gesorgt.

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Zitat Stegan;23340828
„Wer funktionstüchtige Handys weitergibt, leistet einen Beitrag zum Umweltschutz“


Ich denke die Überschrift ist eigentlich selbsterklärend. Ungenutzte Alt-Handys impliziert eigentlich funktionstüchtig.
Von daher hat das eher nix mit der Verwertung zu tun. Die ist generell scheisse. Lieber mal eine Sache etwas länger nutzen als neu zu kaufen weil man glaubt der geringere Stromverbrauch wäre so toll.
An dem neuen Gerät hängt so viel Wasser, Rohstoffe etc. dran das es meistens mehr Sinn macht, ein älteres Gerät weiter zu nutzen, als wegen Pseudo Energieeffiziens neu zu kaufen.
#4
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1441
"Laut einer Umfrage vom Februar nutzen sechs von zehn Bundesbürger ab 14 Jahren ein Smartphone. Das entspricht etwa 63 Prozent der deutschen Bevölkerung bzw. 44 Millionen Menschen."

60% der ab 14 Jährigen sind also 63% von allen.... alles klar.
44 Millionen Menschen sind übrigens ca. 54,6% der Bevölkerung...


#5
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8146
Zitat k3im;23341135
Ich denke die Überschrift ist eigentlich selbsterklärend. Ungenutzte Alt-Handys impliziert eigentlich funktionstüchtig.
Von daher hat das eher nix mit der Verwertung zu tun. Die ist generell scheisse. Lieber mal eine Sache etwas länger nutzen als neu zu kaufen weil man glaubt der geringere Stromverbrauch wäre so toll.
An dem neuen Gerät hängt so viel Wasser, Rohstoffe etc. dran das es meistens mehr Sinn macht, ein älteres Gerät weiter zu nutzen, als wegen Pseudo Energieeffiziens neu zu kaufen.


Ich behaupte, dass in unseren Breitengraden nahezu niemand neue Smartphones kauft, weil sie energieeffizienter sein könnten. Alte und funktionstüchtige Handys gut und schön, aber damit bringt man bei uns keinen dazu, sich nicht doch ein neues Handy zu kaufen. Das Handy ist hier meistens Statusobjekt und relativ aktueller Bauart, man muss kein neues Gerät kaufen, man will ein neues Modell kaufen. Die Hersteller und Händler tun ihr Übriges dazu, damit das so bleibt. Die Altgeräte nimmt man natürlich gerne kostenlos oder weit unter Marktwert zurück, damit man [strike]die Umwelt schützen[/strike] einen erneuten Reibach beim Wiederverkauf in Länder der dritten Welt machen kann.
#6
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 609
ich hab selbst noch 2 althandys rumfliegen(sagem my x6 und nen samsung sgh e770 oder so) die nutzt ich aber als ersatz wenn mal mans mal brauch, 2 oder 3 mal isses schonpassiert das ich mal gebrauch machen musste von meinen "altlasten".

wobei ich das ganze neuer/schneller/schöner gehbe nich verstehe man kann heutzutage noch mit nem galaxy s3 gut klarkommen wenn man nich grad wirklich ne leistung vom SoC brauch.
#7
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11293
Bitkom vertritt die Wirtschaft. Natürlich wollen die möglichst viele Geräte im Schrott sehen. Wer ein funktionstüchtiges Handy zuhause liegen hat, unterliegt der "Gefahr" dieses zu benutzen statt ein neues zu kaufen.
#8
customavatars/avatar87122_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1708
Zitat
„Geräte, die nicht mehr benutzt werden können, sollten zu den kommunalen Sammelstellen für Elektronikmüll gebracht werden. Dort wird für die umweltgerechte Verwertung gesorgt.“

Und mit "dort" ist vermutlich "hier"gemeint?

https://vimeo.com/107800720
#9
customavatars/avatar205428_1.gif
Registriert seit: 22.04.2014

Matrose
Beiträge: 10
Ich muss gestehen, bei mir daheim liegen auch noch mehrere Mobiltelefone. Nur die iPhones wurden bei einer Neuanschaffung weiterverkauft, da is sich dort ja wenigstens lohnt ^^
#10
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6455
Zitat Hardwarekäufer;23341684
Bitkom vertritt die Wirtschaft. Natürlich wollen die möglichst viele Geräte im Schrott sehen. Wer ein funktionstüchtiges Handy zuhause liegen hat, unterliegt der "Gefahr" dieses zu benutzen statt ein neues zu kaufen.


So viele wie bei mir herumliegen ist die Gefahr die zu nutzen nicht so groß :D Den größten Beitrag zum Umweltschutz leisten die, die nicht alle paar Jahre ihr vollfunktionsfähiges Handy/Smartphone austauschen!

@Hiserius: Das ist die traurige Realität, aber nicht jedes Gerät wird so "recycled". Ich denke mal aus dem Aspekt "Recycling läuft nicht wie es soll" ein "Recycling ist doof" zu machen hilft weniger weiter als "dann macht es halt richtig!".
#11
Registriert seit: 29.07.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 349
hahaha "Bundesbürger horten" klingt irgendwie naja

ich verscherbel meine erst wenn die seltenen Erden da drinnen einen Haufen Kohle bringen :D
#12
Registriert seit: 07.02.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
und ich "horte" 19 (i.W.: neunzehn) alte Mobiltelefone......vom "AEG Koffer" aus dem C-Netz angefangen - UND ICH WERDE ALLE BEHALTEN !

... wahrscheinlich für immer aber auf jeden Fall so lange, bis die Dinger ein "H" Kennzeichen bekommen.... einfacher kann man kein Geld verdienen.


Gruß Ralf
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]