Samsung präsentiert das Galaxy S6 und S6 edge

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Wie erwartet hat Samsung heute das Galaxy S6 und S6 edge vorgestellt. Samsung selbst bezeichnet das Galaxy S5 als einen Schritt in die falsche Richtung. Zwar habe man es geschafft viele neue Features einzuführen, allerdings habe man diese und die falschen Kleider gesteckt. Diesen Fehler wollte man beim Galaxy S6 nicht mehr machen und so spielen die Materialwahl und die Verarbeitung eine wichtige Rolle.

Die wichtigsten Daten dazu vorneweg: Das Display besitzt eine Bildschirmdiagonale von 5,1 Zoll bei einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel, was in einer Pixeldichte von 577 ppi resultiert. Als Display-Technologie verbaut Samsung ein AMOLED, geschützt durch Gorilla Glass 4. Als Prozessor kommt ebenfalls wie erwartet ein Octa-Core aus der eigenen Exynos-Serie zum Einsatz, der im erst kürzlich angekündigten 14-nm-Prozess gefertigt wird. Vier der acht Kerne arbeiten mit einem Takt von bis zu 2,1 GHZ, während die übrigen vier auf bis zu 1,5 GHz kommen. Vermutlich verwendet Samsung hier vier stromsparende und vier leistungsstarke CPU-Kerne, die sich im Wechsel um die Aufgaben kümmern. Ob alle acht Kerne auch gleichzeitig verwendet werden können, ist derzeit nicht bekannt. Dem Prozessor stehen 3 GB an Arbeitsspeicher (LPDDR4) zur Seite. Der Speicherausbau selbst beläuft sich auf 32, 64 und 128 GB. Hier zum Einsatz kommt der ebenfalls erst vorgestellte ePoP mit UFS 2.0.

Samsung Galaxy S6
Bildergalerie zum Samsung Galaxy S6

Auch bei den Kameras hat Samsung einen großen Sprung nach vorne gemacht: Rückseitig verbaut ist eine 16-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator und einer Blende von f/1.9. Die Frontkamera arbeitet mti 5,0 Megapixel. Netzwerkverbindungen werden über ein WLAN nach 802.11 ac, sowohl im 2,4- wie auch 5-GHz-Band, hergestellt. Über eine MIMO-2x2-Antennenkonstruktion werden somit Datenraten von bis zu 620 MBit pro Sekunde erreicht. Hinzu kommen noch Bluetooth 4.1 und NFC. Auf Seiten des LTE-Modems unterstützt wird LTE nach Kategorie 6 mit einem maximalen Download von 300 MBit pro Sekunde und einem Upload von 50 MBit pro Sekunde. An Sensorik an Bord sind ein Beschleunigungssensor, ein Lichtsensor, ein Gyroskop, ein Annäherungssensor, ein digitaler Kompass, ein Barometer, ein Fingerabdruckleser sowie ein Hall-Sensor.

Mit der größte Wechsel in Samsungs Produktstrategie ist der fest verbaute Akku. Er kommt beim Galaxy S6 auf eine Kapazität von 2.550 mAh, beim Galaxy S6 edge sind es 2.600 mAh. Damit soll eine durchschnittliche Akkulaufzeit von zehn bis zwölf Stunden bei aktiver Nutzung erreicht werden. Für Samsung aber weitaus wichtiger ist die Tatsache, dass der Akku deutlich schneller aufgeladen werden kann als bei anderen Smartphones. Zehn Minuten Ladedauer reichen für eine Laufzeit von vier Stunden. Besonderen Wert legt Samsung auch auf das drahtlose Laden des Akkus nach den Standards WPC1.1 (4,6 W Output) und PMA 1.0 (4,0 W Output). Ansonsten kann der Akku natürlich auch über den USB-2.0-Anschluss geladen werden.

Samsung Galaxy S6 edge
Bildergalerie Samsung Galaxy S6 edge

Das Samsung Galaxy S6 kommt bei einem Gewicht von 138 g auf Abmessungen von 143,4 x 70,5 x 6,8 mm. Das Galaxy S6 edge ist mit einem Gewicht von 132 g und Abmessungen von 142,1 x 70,1 x 7,0 mm etwas leichter, schmäler und nicht ganz so hoch, dafür aber dicker - wenngleich wir hier von 0,2 mm sprechen. Als Betriebssystem zum Einsatz kommt eine angepasste Version von Android 5.0. Einmal mehr legt Samsung sein eigenes Design darüber, welches sich unter anderem einiger Symbole entledigt und stattdessen wieder auf Text setzt. Einheitlicher soll zudem die farbliche Gestaltung werden. So bekommt alles, was mit den Kontakten zu tun hat, einen orangenen Anstrich, alles, was mit dem Kalender in Verbindung gebracht wird, einen grünen.

Das Galaxy S6 und Galaxy S6 edge werden global ab dem 10. April mit Kapazitäten von 32, 64 und 128 GB in den Farben Weiß, Schwarz, Gold, Blau (nur Galaxy S6) und Grün (nur Galaxy S6 edge) verfügbar sein. Einen Preis nennt Samsung bisher nicht.