> > > > Samsung und Microsoft sind die Smartphone-Verlierer im 3. Quartal

Samsung und Microsoft sind die Smartphone-Verlierer im 3. Quartal

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newPünktlich zu Weihnachten hat Gartner neue Zahlen zum weltweiten Smartphone-Absatz vorgestellt. Während sich so mancher Hersteller über Geschenke in Form von verbesserten Werten freuen darf, bleibt vor allem für zwei nicht viel übrig. Denn den Marktforschern zufolge gehören vor allem Samsung und Microsoft zu den großen Verlierern des dritten Quartals.

Die Südkoreaner konnten zwar mit rund 73,2 Millionen Exemplare zwischen Juli und September immer noch die meisten ausliefern, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum waren dies jedoch knapp 9 Prozent weniger. Dementsprechend ging auch der Marktanteil von 32,1 auf 24,4 Prozent zurück. In die entgegengesetzte Richtung bewegte sich Apple - obwohl das iPhone 6 und iPhone 6 Plus erst gegen Ende des Quartals verfügbar waren. Der Absatz stieg um gut 25 Prozent von 30,3 auf 38,1 Millionen Geräte, beim Marktanteil legte man von 12,1 auf 12,7 Prozent.

gartner smartphones q3 2014

Auf den Plätzen drei bis fünf folgen dicht beieinander Huawei (15,9 Millionen), Xiaomi (15,7 Millionen) und Lenovo (15,0 Millionen). Während Huawei seinen Anteil leicht von 4,7 auf 5,3 Prozent steigern konnte, verdreifachte Xiaomi seinen von 1,5 auf 5,2 Prozent; Lenovo büßte 0,2 Prozentpunkte ein und landet damit bei 5.0 Prozent. Insgesamt wurden laut Gartner 301,0 Millionen Smartphones ausgeliefert, was ein Plus von 20 Prozent bedeutet - vor allem vor diesem Hintergrund ist Samsungs Entwicklung bedenklich.

gartner os q3 2014

Diese könnte in Teilen auch Auswirkungen auf die einzelnen Plattformen gehabt haben. Zwar erreichte Android mit 250,0 Millionen Geräten einen Marktanteil von 83,1 Prozent und damit 1,1 Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr, Apple konnte sich jedoch ebenfalls leicht von 12,1 auf 12,7 Prozent verbessern. Die Leidtragenden sind vor allem BlackBerry und Microsoft. Insbesondere in Redmond dürfte man wenig begeistert sein, denn der Absatz konnte trotz attraktiverer Geräte nur leicht von 8,9 auf 9,0 Millionen Exemplare gesteigert werden, gleichzeitig ging der Marktanteil von 3,6 auf 3,0 Prozent zurück.

Für das laufende Quartal prognostiziert Gartner vor allem für Apple, aber auch für Anbieter von günstigen Geräten, eine äußerst positive Entwicklung.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 29.10.2005

Obergefreiter
Beiträge: 113
Dann kann man also nicht einfach so sagen, dass der Smartphone Boom langsam vorbei ist - zumindest weltweit. Mit den Zahlen wird auch klar, warum es bereits Entlassungen in der Samsung-Mobile Führung gibt. Augenscheinlich liegt es unter anderem an der Billigkonkurrenz aus China. Wäre noch interessant, wie die Marktanteile bei HTC, LG und Sony aussehen.

Ich würde jetzt auch ganz böse behaupten, es liegt an Knox und dem schlechten Service ;-) Denn sowas kann man auch billiger haben.
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12411
Schon immens beeindruckend dass immernoch über ne viertel Milliarde Smartphones pro Jahr hergestellt und verkauft werden o.o
#3
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 3043
Ich verstehe nach wie vor nicht, warum MS da so abstinkt. Das Produkt ist meiner Meinung nach mehr als nur konkurrenzfähig und die Preise sind ebenfalls gut.
Wenn mein iPhone zum alten Eisen kommt, bin ich jedenfalls ziemlich sicher, dass ich mir ein Nokia hole.
#4
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1039
Daß Samsungs Verkäufe von 80Mio. auf 73Mio. Stück gefallen sind, ist für sich genommen noch nicht so schlimm. Aber daß gleichzeitig das operative Ergebnis der IM-Gruppe von 6,1Mrd.$ auf 1,6Mrd.$ gesunken ist, zeigt wie sehr sie im Oberklasse-Segment haben Federn lassen müssen, wo sie bisher im 2. und 3. Quartal an Apple fast herankamen. Und die Aussichten für das laufende Quartal sehen auch recht düster aus.

Xiaomis Erfolg in Stückzahlen spiegelt sich in ihrer Gewinnspanne wider. Laut Reuters hatten sie im letzten Jahr mal gerade 56Mio.$ Überschuß. Kein Wunder, daß sie den Expansionskurs nach USA/EU abblasen mußten, dafür fehlt schlicht das Geld. Die Chinesen kochen offensichtlich auch nur mit Wasser.

Lenovos Zahlen sind übrigens die letzten ohne Motorola...
#5
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2954
samsung bekommt einfach völlig zu Recht zu spüren, das man dieselbe Hardware auch billiger bekommen kann, denn mit Service und Software (Kotzwürg Touchwizz) kann man schon lange kein Ausrufezeichen mehr setzen.

Ich war bis zum S3 überzeugter Samsung Käufer, beim S4 kammen dann schon erste Zweifel, das S5 hab ich ob des nicht vorhandenen Mehrwerts zum S4 ausgelassen und nun wird es wohl kaum noch ein Samsung werden...


Mann muß aber auch sagen, das es Apple mit dem Geräten weit einfacher hat, da es keine Konkurrenzgeräte mit demselben Enviroment gibt.

Wer Ios will muß zingend Iphone kaufen, aber auch da bin ich gespannt ob man weiterhin wachsen kann oder zumindest konstant bleibt, denn nun sind auch die Leute bedient die sich ein größeres Iphone gewünscht haben.

Also wird man sich für die nächste Generation wohl was besseres einfallen lassen müßen, als einfach größer und mehr Auflösung.

Bei Microsoft bin ich auch etwas überrascht, so schlecht sind die Phones und auch das System nicht, ich will über die Feiertage mal checken ob es die für mich wichtigen Apps auch bei Windows gibt, dann wäre ein Wechsel beim nächsten Phone durchaus denkbar...
#6
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Zitat Hilikus;22966276
Ich verstehe nach wie vor nicht, warum MS da so abstinkt. Das Produkt ist meiner Meinung nach mehr als nur konkurrenzfähig und die Preise sind ebenfalls gut.
Wenn mein iPhone zum alten Eisen kommt, bin ich jedenfalls ziemlich sicher, dass ich mir ein Nokia hole.


Du meinst Windows (Phone) ;)
Nokia gibts ja nun leider nicht mehr im Smartphone Segment.
#7
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4659
Zitat Hilikus;22966276
Ich verstehe nach wie vor nicht, warum MS da so abstinkt. Das Produkt ist meiner Meinung nach mehr als nur konkurrenzfähig und die Preise sind ebenfalls gut.


Objektiv gesehen hast du vollkommen Recht. Aber viel eben durch Emotionen, Gefühle und Trends verkauft...

Samsungs-Schlappe lässt sich aber zum Teil aber auch damit erklären, dass es dieses Jahr auch keine neuen SoCs auf den Markt geschafft haben, die es Wert gewesen wären sein altes Gerät gegen ein neues zu tauschen. Nächstes Jahr kann das aber schon wieder ganz anders aussehen...
#8
customavatars/avatar6081_1.gif
Registriert seit: 06.06.2003

Bootsmann
Beiträge: 616
Zitat DragonTear;22965876
Schon immens beeindruckend dass immernoch über ne viertel Milliarde Smartphones pro Jahr hergestellt und verkauft werden o.o


Die Zahlen beziehen sich nicht auf ein ganzes Jahr sondern nur auf ein Quartal. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]