> > > > Edel-Smartphone für Porschefahrer - das BlackBerry P'9982

Edel-Smartphone für Porschefahrer - das BlackBerry P'9982

Veröffentlicht am: von

Blackberry

Smartphones sind (auch) Statussymbole. Doch die üblichen High-End-Modelle der Hersteller sind so verbreitet, dass sie längst nicht mehr für den gewünschten Aha-Effekt sorgen. Teure Luxuseditionen schließen diese Marktlücke. Das Patentrezept ist einfach: Man nehme ein beliebiges Modell, setze ein hochwertiges (bestenfalls vergoldetes) Gehäuse ein und verkaufe es für ein Vielfaches des regulären Verkaufspreises. Gold gibt es zwar nicht, ansonsten folgt das neue BlackBerry P'9982, das in Kooperation mit Porsche Design entstand, aber weitgehend diesem Konzept.

Das ideale Tech-Accessoire für den Porschefahrer ist praktisch ein BlackBerry Z10 mit mehr Speicher (64 GB) und einer edleren Hülle. Porsche Design und BlackBerry greifen auf Edelstahl mit "Satin-Finish" zurück. Die Handinnenfläche wird beim Halten von feinstem italienischen Leder verwöhnt. Das Cover gibt es in drei "exquisiten" Farben: Fuchsienpurpur, Blau und Sandfarben. Schließlich hebt sich der BlackBerry P'9982-Nutzer noch durch eine spezielle BBM-PIN von den normalsterblichen Besitzern eines BlackBerry-Gerätes ab.

Die Spezifikationen entsprechen dann aber doch weitgehend denen des normalen Z10:

Prozessor 2x 1,5-GHz (Qualcomm MSM8960)
Display 4,2-Zoll (1280 x 768 px)
Akku 1800 mAh
Kamera (vorne) 2 MP
Kamera (hinten) 8 MP, LED-Blitz
Speicher 16 GB (64 GB beim P'9982); erweiterbar per microSD
Maße / Gewicht 130 x 65,6 x 9 mm; 135 g (Z10)
131 x 65,6 x 9,5 mm; 140 g (P'9982)

Immerhin ist es aber deutlich günstiger, sich durch den Kauf eines BlackBerry P'9982 mit Porsche-Design von der Masse abzusetzen als durch den Kauf eines Porsches: Nur 2.400 Dollar sind für die Anschaffung des Edel-Smartphones anzusparen. Der Verkauf startet am 21. November an passender Stelle, nämlich im Londoner Luxus-Kaufhaus Harrods.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3081
Na wenn das schon eine News Wert ist.
#2
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6883
Zitat
Edelstrahl

:fresse:
Der Urin nachdem man Champagner getrunken hat? :D

BlackBerry liegt am Boden. Die sollten was für WP oder Android machen und sich umbenennen, dann könnte das nochmal was werden.
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4012
@L4M4: Danke - ist korrigiert. :)
#4
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
bei den Arabern wird's wieder begehrt sein...wie das Porsche design bold
#5
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6883
Aber von den paar tausend wird sich eine Firma wie BlackBerry auch nicht komplett sanieren können
Die sollten das Ding aus Platin mit Brilliantbesatz machen - wenn schon, denn schon.
#6
Registriert seit: 19.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6807
Klar wird ein solches Gerät sicher nicht den Karren ausm Dreck ziehen...auch nicht aus Platin, da müssten se nämlich mit Vertu konkurrieren und die liefern eben nicht nur das Gerät mit den Materialien sondern dazu einiges mehr.

Ob Android oder WP für BB ein Rettungsanker sein könnte, weiss nicht...da verspielen sie eben auch schnell viele Sympathien, das haben sie beim wechsel von bbos 7 auf 10 gemacht, das haben sie beim tablet os gemacht (mit abgesagtem bbos 10) und jetzt noch ein systemwechsel? Da werden wohl auch sehr hartgesottene nicht mehr wirklich auf BB zählen denn manchmal spielt auch eine gewisse Konstanz eine rolle.

Eigentlich bin ich selbst trotz dass ich etwas verprellt vom playbook bin froh dass bb nicht dem anderen brei hinterherrennt...
#7
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4880
Ich denke es ist eher ein Smartphone für den gut verdiendenen Business Bereich. Und das ist laut den Bildern auch gelungen.
#8
customavatars/avatar133298_1.gif
Registriert seit: 19.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1718
nett. wenn das dann in einem jahr im ausverkauf für 900 euro ist, kaufe ich gerne :)
#9
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1170
Zitat L4M4;21448581
Aber von den paar tausend wird sich eine Firma wie BlackBerry auch nicht komplett sanieren können


Wofür müssen die sich den Sanieren.
Die haben keine Finanziellen Probleme. Nur eine Imageproblem.
Blackberry hat 4Mrd. Dollar auf der hohen Kante.
Und Dank Heins sind sie fast wieder in den schwarzen Zahlen. Wenn sie letztes Quartal nicht ne Menge Altlasten abschreiben müssten wäre sie schon im schwarzen Bereich gewesen.
Jetzt mit dem neuen CEO wirds vllt. auch was mit dem Marketing. Die Geräte sind nähmlich top.
Mit der aktuellen Beta-Version lassen sich .apk Dateien direkt installieren und starten. PlayStore Zugang gibts zwar nicht offiziell für die GoogleApps gibts aber schon ne Lösung.
Und auch der Blackberry Messenger für Android und iOS ist in den Staaten sehr populär. Am ersten Tag wurde er 10 Millionen mal installiert.
Welche andere App hat das geschafft?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]