Smartphone mit gekrümmten Display vorerst nur für Korea (Update)

Veröffentlicht am: von

samsungVermutlich heute wird Samsung das Galaxy Round mit gekrümmten Display vorstellen. Bereits gestern sind erste Pressefotos auf dem Twitter-Account von evleaks aufgetaucht. Das auffälligste Merkmal das Galaxy Round ist offensichtlich das gekrümmte OLED-Display mit einer Diagonalen von 5,7 Zoll und einer Auflösung von 1.920x1.080 Pixel. Bisher weiterhin bekannt sind die Dicke mit 7,9 mm, das Gewicht von 154g, die LTE-Funktionalität sowie der 2.800 mAh fassende Akku.

Auf der CES Anfang des Jahres zeigte Samsung einen Smartphone-Prototypen, bei dem das Display über den Rand nach außen gekrümmt wurde. Hier konnten dann Notifikations und News in einer Art laufendem Ticker dargestellt werden. Das Galaxy Round allerdings besitzt ein nach innen gekrümmtes Display, das über zusätzliche Softwareanpassungen und im Zusammenspiel mit einigen Gesten weitere Funktionen bieten soll. Liegt das Galaxy Round auf dem Tisch, wird das Display über ein leichtes Kippen bereits aktiviert und zeigt den Lockscreen mit allen nötigen Informationen. Von der Krümmung verspricht sich Samsung auch bei 5,7 Zoll noch die Möglichkeit das komplette Display mit einer Hand zu erreichen.

Vorerst wird das Galaxy Round ausschließlich in Südkorea in der Farbe "Luxury Brown" erhältlich sein und dort etwas über eine Million Won (umgerechnet 700 Euro) kosten.

Update: Zwischenzeitlich hat Samsung das Galaxy Round offiziell vorgestellt. Als technische Basis dient abgesehen vom Display ein Galaxy Note 3. Damit verfügt das neue Modell über einen 2,3 GHz schnellen Snapdragon 800, 3 GB Arbeitsspeicher sowie 32 GB internen Speicher nebst microSD-Slot. Die Frontkamera löst mit 2, die Hauptkamera mit 13 Megapixeln auf, als Betriebssystem dient Android 4.3 mit Samsungs TouchWiz. Trotz der Ähnlichkeiten wird der S Pen genannten EIngabestift nicht mitgeliefert. Zumindest in Südkorea soll das Galaxy Round bereits ab morgen erhältlich sein.