Google erweitert Play Services um mehrere APIs

Veröffentlicht am: von

google100

Bei der Developers-Conference geht es natürlich nicht nur um neue Hardware oder Features, die den Konsumenten direkt betreffen. Auch neue APIs werden veröffentlicht - Google hat angegeben, die Google Play Services noch heute zu updaten. Die neuen Features gibt bei uns im Überblick.

Neue Location APIs

Neue Location APIs sorgen dafür, dass die Lokalisierung des Smartphones noch effizienter und nützlicher wird. Mit "Fused Location Provider" wurde eine Möglichkeit geschaffen, den Nutzer zu lokalisieren und dabei weniger als 1% der Batteriekapazität pro Stunde zu beanspruchen.

Mit "Geofencing" lassen sich in die eigene App bis zu 100 Geofences einbauen. Kommt ein Nutzer in den Trigger-Kreis, kann die App entsprechende Aktionen ausführen. 

"Activity Recognition" nutzt die neuen Low-Energy-Profile, um zu erkennen, ob man sich mit Fahrrad, Auto oder zu Fuß fortbewegt. Dabei wird - um den Akku noch weniger zu belasten - nicht einmal GPS nutzt. Die Bewegungen werden über das Accelerometer getracked.

Cross Platform Single Sign On

Loggt man sich auf dem PC bei einer Google+-Login-Aktivieren Seite ein und bietet diese eine Android App, reicht es, sich auf dem PC einzuloggen. In der App - hat sie das Cross Platform SSO integriert - muss man sich dann nicht nochmal neu anmelden, dies geschieht automatisch.

Google Cloud Messaging

Die für Verbraucher wohl wichtigste Neuerung ist die Synchronisation zwischen verschiedenen Geräten. Bekommt man eine Benachrichtigung auf dem Smartphone (beispielsweise über eine neue Email) und interagiert mit ihr, sodass diese am Ende verschwindet, wird sie dem Nutzer auch nicht mehr auf seinem anderen Smartphone oder Tablet angezeigt.

Google Play Game Services

Mit Cloud Save kann man Spielstände in der Cloud ablegen, sodass man - wenn man ein und dasselbe Spiel auf Tablet und Smartphone spielt - immer an der richtigen Stelle weitermachen kann. Achievements & Leaderboards werden es ebenfalls als API verfügbar sein. Achievements sind schon von Apple, Sony und Microsoft bekannt. Die Leaderboards, also Bestenlisten, sind mit dem Google+ Profil und den Kreisen verknüpft.

Die Multiplayer API erweitert Spiele um die Möglichkeit, Freunde einfach einzuladen. Befinden sich diese gerade nicht in der Spiel-App, bekommen sie eine Benachrichtigung, dass ein Freund mit ihnen spielen will. Ein Klick auf die Notification genügt, um direkt ins Spiel einzusteigen. 

Praktischerweise wird das Ganze Cross-Platfform angeboten, ist also auf Android, iOS und Web verfügbar. Alle weiteren Informationen zu den Game-APIs finden sich direkt bei Google auf: https://developers.google.com/games/