Android: Huawei arbeitet an eigener Benutzeroberfläche

Veröffentlicht am: von

HuaweiStellte der chinesische Hersteller Huawei in der Vergangenheit vor allem Smartphones für Mobilfunkanbieter her, vertreibt der Konzern seine Geräte nun verstärkt unter eigenem Namen. Das dabei zum Einsatz kommende Betriebssystem Android wurde bislang unverändert auf die Geräte aufgespielt. Nun plant Huawei - ähnlich wie es bereits HTC, LG, Motorola und Samsung im Portfolio haben - eine eigene Benutzeroberfläche für das Google-Betriebssystem.

Ziel bei der Software-Entwicklung sei vor allem, die einfache Bedienbarkeit der Huawei-Geräte zum Ausdruck zu bringen. Als Funktionen sollen dafür neben der tiefgehenden Integration von sozialen Netzwerken wie Facebook auch Schnellzugriffe zum Einsatz kommen. Konkrete Details gab das Unternehmen jedoch noch nicht bekannt. Ebenso ungewiss ist auch, wann erste Geräte mit der Huawei-Benutzeroberfläche erscheinen.

Huawei UI_Ankündigung

Ein kritischer Punkt, welchen eine herstellereigene Benutzeroberfläche mit sich bringt, zeichnet sich bei der Update-Politik ab. So verzögern sich die Software-Aktualisierungen häufig durch herstellerspezifische Anpassungen. Inwiefern Huawei plant diesen Aspekt gut umzusetzen, ist noch offen.