Sony WH-1000XM5: Noise-Cancelling-Kopfhörer mit acht Mikrofonen

Veröffentlicht am: von

sony

Sony hat sich früh im Bereich der Noise-Cancelling-Kopfhörer engagiert - und treibt die Entwicklung immer weiter voran. Beim frisch vorgestellten WH-1000XM5 sollen Umgebungsgeräusche mit einigem Aufwand nun noch effektiver unterdrückt werden.

Der WH-1000XM5 folgt dem WH-1000XM4 nach und soll seinen Vorgänger natürlich übertrumpfen. Vor allem Geräuschminimierung und Audioqualität will Sony erneut verbessert haben. Für das aktive Noise-Cancelling steuern zwei Prozessoren (ein integrierter Prozessor V1 und ein HD Noise Cancelling-Prozessors QN1) gleich acht Mikrofone, die Nebengeräusche besonders im mittleren und hohen Frequenzbereich stark reduzieren sollen. Der automatische NC-Optimierer kann das Noise-Cancelling dabei an die jeweilige Person und Umgebung anpassen. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Sony nutzt für den Kopfhörer eigens entwickelte 30-mm-Treibereinheit, die sowohl für einen klaren Klang als auch für eine optimierte Basswiedergabe sorgen sollen. Die leichte und steife Kalotte aus Kohlefaserverbundwerkstoff soll die Empfindlichkeit gegenüber hohen Frequenzen verbessern und natürlicher klingen. Die Audiocodierungstechnologie LDAC erlaubt die Wiedergabe von High-Resolution-Audio-Inhalten sowohl mit als auch ohne Kabel. Zudem wird die Musik in Echtzeit durch DSEE Extrem optimiert. Dadurch sollen Details wiederhergestellt werden, die bei komprimierten Audiodateien verloren gegangen sind. Mit 360 Reality Audio wird zudem ein Sony-Standard für virtuellen Surroundsound unterstützt. 

Die Sprachqualität beim Telefonieren profitiert von vier Beamforming-Mikrofonen, einem KI-basierten Geräuschminimierungsalgorithmus und der Precise Voice Pickup-Technologie. Auch in lauterer Umgebung soll der Nutzer so gut verständlich bleiben. Der WH-1000XM5 zeigt sich mit überarbeitetem Design mit neu entwickeltem synthetischem Soft-Fit-Leder und einer stufenlosen Kopfbandverstellung. 

Nicht fehlen dürfen intelligente Funktionen wie Speak-to-Chat, das die Musikwiedergabe pausiert und Umgebungsgeräusche einblendet, wenn der Nutzer spricht. Die Sony Headphones Connect App kann die Schalldruckdaten mit den WHO-Richtlinien abgleichen und vor einem zu hohen Pegel warnen. Durch die Kompatibilität mit Google Assistant und Alexa können diese Sprachassistenten genutzt werden. Der WH-1000XM5 lässt sich per Bluetooth mit zwei Geräten gleichzeitig koppeln. Auch Googles Fast Pair wird unterstützt. Mit dieser Funktion lässt sich auch kontrollieren, wo der WH-1000XM5 zuletzt abgelegt wurde. Die Akkulaufzeit wird wie schon beim Vorgänger mit 30 Stunden angegeben. Durch die Schnelladefunkion mit USB Power Delivery (PD) wird in 3 Minuten genug Energie für drei Stunden Laufzeit getankt.

Sony WH-1000XM5
Sony WH-1000XM5
Sony WH-1000XM5
Sony WH-1000XM5

Im Handel soll es den Sony WH-1000XM5 ab Ende Mai geben. Käufer werden die Wahl zwischen einer schwarzen und einer silbernen Variante haben. Die UVP wird mit 419 Euro angegeben (beim Vorgänger waren es rund 380 Euro).