Neuer Lesertest: Testet die Konferenzlösung AS311 von AVerMedia!

Veröffentlicht am: von

avermedia as311Im Oktober riefen wir speziell die Streamer unter unseren Lesern auf, sich für unseren neusten Lesertest mit AVerMedia zu bewerben. Nun haben wir in Zusammenarbeit mit dem Hersteller erneut eine Leseraktion der besonderen Art: Wir suchen in Zeiten von Corona und Homeoffice zwei Tester für eine USB-Konferenz-Freisprecheinrichtung des Herstellers.

Zur Verfügung gestellt werden hierfür zwei Exemplare der AS311 von AVerMedia. Dabei handelt es sich um eine USB-Konferenz-Freisprecheinrichtung, die ohne unbequeme Headsets oder schlechten integrierten Mikrofonen auskommt. Vielmehr soll sie im Homeoffice einen gut hörbaren Klang sicherstellen und dafür Sorge tragen, dass Besprechungen nicht mehr durch Hintergrundgeräusche wie Tastaturen, Telefonklingeln oder Hundegebell gestört werden. 

» zur Galerie

Hierfür setzt die AS311 auf künstliche Intelligenz und eine akustische Echounterdrückung, welche verhindert, dass das Mikrofon den Schall vom Lautsprecher aufnimmt. Dank des omnidirektionalen Mikrofons soll das sogar mit einer Reichweite von bis zu drei Metern möglich sein, sodass sich die Benutzer auch während der Konferenz frei im Raum bewegen können. 

Natürlich ist die kleine Box Plug-and-Play-fähig und ermöglicht eine einfache Einrichtung über die Software. Die Kompatibilität zu gängigen Konferenzplattformen ist ebenfalls gegeben, darunter Zoom, Microsoft Teams oder Skype und Webex. Für die Verwaltung von Anrufen ist dank der eingebauten LED-Touch-Bedienelemente die Regulierung der Lautstärke sowie die Stummschaltung geräuschlos möglich. 

Wie gut das in der Praxis alles funktioniert, das dürfen nun unsere Leser und Community-Mitglieder im Rahmen eines Lesertests kostenlos ausprobieren. Regulär kostet die Konferenz-Lösung knapp 150 Euro.

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden – bis zum 25. Juli ist Zeit. Darin sollten alle Testkriterien genannt werden, sondern auch, wie oft Ihr an einer digitalen Konferenz teilnimmt. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung des Bewerbers nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr?

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet.

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit AVerMedia!

» zur Galerie

Vorläufiger Ablauf:

Kleingedrucktes: