Apples smarte Etiketten erreichen Marktreife und mögliche Watch Pro könnte sich heute zeigen

Veröffentlicht am: von

apple keynote 100

Bereits im April des aktuellen Kalenderjahres wurden Apples AirTags kurzerhand von dem kalifornischen Unternehmen aufgrund eines Video-Tutorials selbst geleakt. Allerdings war es in der Vergangenheit wieder verdächtig ruhig um die smarten Etiketten aus dem Hause Apple. Jetzt gibt es jedoch neue Informationen. Laut dem Apple-Leaker Jon Prosser haben besagte Etiketten die Marktreife erreicht und könnten auf der heutigen Keynote "Time flies" vorgestellt werden. Eine Garantie wollte der Leaker Prosser aber nicht geben. Somit wäre es möglich, dass Apple die AirTags auch weiterhin in der Schublade belässt und der Öffentlichkeit erst im kommenden Jahr nähere Informationen preisgeben wird. 

Dank Prosser lässt sich zumindest schonmal ein Bild von den AirTags machen. Laut dem Leaker wurden die Renderbilder zum Schutz seiner Quellen erstellt. Die nötigen Informationen stammen aus diversen Videos, die Prosser in der Vergangenheit erhalten hatte. Auf diese Weise würde der Apple-Spitzel nicht gefährdet und könnte auch in Zukunft noch weitere brisante Informationen rund um den iPhone-Konzern liefern.

Dies ist aber bei weitem noch nicht alles, was der Leaker an Infos parat hat. So werden auf der Keynote kein iPhone 12 und auch keine AirPods Studio vorgestellt. Apple scheint lediglich eine Apple Watch "SE" zu zeigen, wobei es sich um eine günstigere Variante der Watch handeln soll. Ebenfalls wird das Unternehmen die neue Watch Series 6 der Öffentlichkeit vorstellen. Laut Prosser könnte die neue Apple Watch auch als Watch Pro bezeichnet werden. Zum Funktionsumfang äußerte sich der Leaker nicht. Des Weiteren wird es eine Präsentation des neuen iPad Air 4 sowie des iPad 8 geben. Da der Leaker in der Vergangenheit mit seinen Infos eine sehr hohe Trefferquote erzielen konnte, bleibt abzuwarten, ob dies bei der heutigen Keynote ebenfalls der Fall sein wird.

» zur Galerie