Dual-Gaming-Headset: SteelSeries veröffentlicht das Arctis 9

Veröffentlicht am: von
steelseries

SteelSeries hat jetzt mit dem Arctis 9 das neueste Mitglied der Arctis Line der Öffentlichkeit vorgestellt. Das drahtlose Dual-Gaming-Headset ist sowohl für den PC als auch für Sonys PlayStation 4 & 5 geeignet. Das Arctis 9 nutzt für die Übertragung die 2,4-GHz-Technologie von SteelSeries. Besagte Technologie verfügt laut dem Hersteller über eine geringe Latenz und soll so ein verzögerungsfreies Spielerlebnis ermöglichen. Wie schon das "Arctis Pro Wireless" sowie das "Arctis 9X" bietet das Arctis 9 gleichzeitig die Möglichkeit, eine Bluetooth-Verbindung zu mobilen Geräten wie zum Beispiel dem Smartphone herzustellen. Somit verpasst man auch während einer hitzigen Gaming-Session keinen wichtigen Anruf oder Nachricht. Wer also in Zukunft auf keine Sprachkonferenzsoftware setzen möchte, kann so auch während dem Spiel auf eine Telefonverbindung zurückgreifen. Gerade für Nutzer, die auch noch in der heutigen Zeit über eine schlechte Internetanbindung verfügen, könnte dies von Vorteil sein.

» zur Galerie

Beim im Arctis 9 verbauten Mikrofon kommt das Gleiche für den Onlinedienst Discord zertifizierte SteelSeries ClearCast-Micro zum Einsatz, das bereits bei den anderen Modellen der Arctis-Produktpalette verbaut wurde. Dies lässt sich bei Nichtbenutzung in der Ohrmuschel unterbringen. Die Akkulaufzeit des neuen Headsets von SteelSeries beträgt laut dem Unternehmen mehr als 20 Stunden. Die Ohrmuscheln der Arctis 9 sind aus  Airweave-Gewebe gefertigt worden und der Kopfhörerbügel wurde mit Stahl verstärkt. Um die räumliche Darstellung der Audiowiedergabe zu realisieren greift SteelSeries auf DTS Headphone:X in der Version 2.0 zurück. Allerdings steht ein Support für besagten Standard nur auf dem PC zur Verfügung. Zudem lässt sich in Kombination mit einem Betrieb am Computer der On-Ear ChatMix Control nutzen. 

Das Arctis 9 ist ab sofort weltweit für eine unverbindliche Preisempfehlung von knapp 200 Euro im Handel erhältlich.