Cooler Master präsentiert ein Alu-Gehäuse für den Raspberry Pi (Update)

Veröffentlicht am: von

coolermaster

Cooler Master hat das Pi Case 40 vorgestellt – oder zumindest eine erste Ankündigung dazu gemacht. Hierbei handelt es sich um einen Travel-Case für den Raspberry Pi. Aktuell werden vom Unternehmen bereits Vorbestellungen entgegengenommen. Alle Vorbesteller erhalten zudem einen Rabatt von 25 %. Jedoch sollte man nicht mehr allzu lange warten. Der Starttermin ist bereits der 7. Juli 2020. 

Zu den Features gehört laut Cooler Master unter anderem ein widerstandsfähiges Aluminum-Case mit einem langlebigen Premium-Finish in einem Open-Source-Design. Die Maße betragen 96 x 68 x 28 mm. Zudem sollen höhere CPU-Geschwindigkeiten mit dem neuen Cooler-Master-Gehäuse erreicht werden, da es den Prozessor auch kühlt.

» zur Galerie

Allerdings ist das Pi Case 40 nicht aktiv gekühlt, sondern bietet eine rein passive Kühlung. Ebenfalls ist das Cooler-Master-Case mit einem VESA-Mount kompatibel. Schussendlich ist der ON/OFF-Button neu zugeordnet worden. Zum Lieferumfang gehören vier Wall/Vesa-Mounting-Brackets aus hitzebeständigem Kunststoff. 

Obwohl die Veröffentlichung bereits in einigen Tagen geplant ist, handelt es sich dabei keinesfalls um eine Veröffentlichung im herkömmlichen Sinne. Vielmehr startet dann die Kickstarter-Kampagne, bei der sich zeigen wird, ob das Pi Case 40 von Cooler Master tatsächlich in Zukunft produziert werden wird. Wieviel das Gehäuse allerdings bei Kickstarter kosten soll, ist bis dato nicht bekannt.

Update: Kickstarter-Kampagne gestartet

Die Kickstarter-Kampagne zum Pi Case 40 ist gestartet und hatte ihr (sehr niedriges Ziel) von 9.000 Euro bereits nach einer Stunde erreicht. Ab einem Betrag von 23 Euro unterstützt man die Kampagne und bekommt dafür auch eines der Gehäuse. Optionen die einen Raspberry Pi beinhalten gibt es natürlich auch.