GravaStar: Desktop-Lautsprecher im Roboter-Design

Veröffentlicht am: von

zoeaoDie vom Crowdfunding Startup Zoeao entwickelten Bluetooth-Lautsprecher GravaStar verfügen über ein sphärisches Desktop-Robo-Lautsprecher-Design. Sie verfügen über ein solides Metallgehäuse, hellgrüne Akzentleuchten, einen Qualcomm-Chipsatz und Harman-Kardon-Audiokomponenten. Die Lautsprecher können auf Indiegogo für 129 US-Dollar erworben werden. Der Liefertermin ist aktuell mit Mai des aktuellen Jahres angegeben. 

Der GravaStar funktioniert als einzelner Bluetooth- oder 3,5-mm-Aux-In-Kabellautsprecher. Ebenfalls kann er mit einem zweiten Lautsprecher für True Wireless Stereo (TWS) gekoppelt werden. Allerdings besitzen die Speaker kein Mikrofon zum Telefonieren. Die Eingänge befinden sich an der Unterseite des Geräts, einschließlich des Aux-In und eines schnell aufladbaren USB-C-Ports. Beide Kabel sind im Lieferumfang enthalten. Laut Aussagen des Herstellers sollen die Batterien bis zu 30 Stunden halten. Sobald der Ladezustand niedrig ist, sollen sich laut Zoeao ein blinkendes Licht (auf der Rückseite gegenüber der Bluetooth-Verbindungsanzeige) sowie eine Sprachaufforderung bemerkbar machen. Der 3,5 kg schwere Lautsprecher strahlt zudem grünes Licht aus.

» zur Galerie

Die Beine der Roboterlautsprechers lassen sich bei Bedarf zur Hälfte zusammenklappen. Außerdem verfügt dieser über eine IPX5-Einstufung und ist somit vor leichten Regentropfen geschützt. Darüber hinaus gibt es einen berührungsempfindlichen Lautstärkeregler, der ebenfalls grün beleuchtet ist. Die drei Bedientasten des Lautsprechers befinden sich im oberen hinteren Bereich des Lautsprechers. Diese steuern das Ein- und Ausschalten, Bluetooth oder True Wireless Stereo (TWS). Mit dem Qualcomm-QCC3006-Chipsatz kann der Lautsprecher über Bluetooth 5.0 gleichzeitig mit zwei Geräten verbunden werden. Der GravaStar befindet sich immer im Pairing-Modus, sobald er eingeschaltet wird. Der 3,5-mm-Aux-Eingang überschreibt jedoch bei Verwendung jede Bluetooth-Verbindung automatisch.