Amazon-Dash-Button wird aus dem Sortiment geworfen

Veröffentlicht am: von

amazon dash buttonAmazon hat den Verkauf seiner Dash-Buttons weltweit eingestellt. Die Idee hinter dem Dash-Button war, dass Kunden alltägliche Artikel auf Knopfdruck nachbestellten können. Ein Besuch der Amazon-Webseite und ein Absenden der Bestellung war damit weggefallen.

Amazon teilt nun mit, sich künftig in diesem Bereich mehr auf digitale Dienste zu konzentrieren und weniger auf Hardware. Deshalb habe man sich dazu entschieden, den Dash-Button komplett aus dem Sortiment zu nehmen. Die bereits gekauften Dash-Buttons bleiben allerdings weiterhin nutzbar und werden damit nicht zu Elektroschrott.

In Deutschland war der Bestellknopf sowieso umstritten. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hatte gegen Amazon Klage erhoben, da der Kunde beim Kauf über den Button keine Informationen zu Inhalt und Preis erhält.

Anstelle des Dash-Buttons soll der Dash Replenishment Service ausgebaut werden. Dabei wird die Funktion des Dash-Buttons direkt in das Haushaltsgerät integriert. Kunden können dann das aufgebrauchte Produkt direkt über das Display des Haushaltsgerätes bestellen. Hierfür wird Amazon in den kommenden Monaten und Jahren die Kooperationen mit den Herstellern entsprechender Geräte deutlich ausbauen.