> > > > NVIDIA Shield 2 mit Tegra K1 soll im August erscheinen

NVIDIA Shield 2 mit Tegra K1 soll im August erscheinen

Veröffentlicht am: von

nvidia-shieldBereits mehrfach wurde in diesem Frühjahr über ein mögliches Release einer Shield 2 mit Tegra-K1-SoC gemutmaßt. Nun will Sweclockers erfahren haben, dass NVIDIA den Nachfolger der hierzulande nicht erhältlichen Shield für den August plant. Auf der GTC 2014 deutete sich erstmals an, dass NVIDIA bereits an einem Nachfolger arbeitet, denn hier wurde der zu Beginn des Jahres vorgestellte Tegra K1 in zahlreichen Demos präsentiert, darunter auch im Gehäuse der aktuellen Shield verpackt.

In der Folge galt die E3 in Los Angeles Anfang Juni als möglichen Termin für eine offizielle Präsentation, aber auch dieser Termin verstrach. Nun soll die Game Developers Conference vom 11. bis 13. August bzw. die Gamescom vom 13. bis 17. August dazu genutzt werden die Shield 2 vorzustellen. Nebem dem Einsatz des Tegra-K1-SoCs sind die technischen Daten aber noch unbekannt. Ein höher auflösendes Display (aktuell 720p) sowie 4 GB Arbeitsspeicher und der Einsatz von Android 4.4.x sind mehr als wahrscheinlich.

Mit dem Einsatz des Tegra K1 bringt NVIDIA den Workstation- und Desktop-Bereich mit der mobilen Sparte zusammen. Auf Level des Siliziums bleibt es bei der CPU-Kern-Konfiguration bestehend aus vier ARM- und einen Companion-Core. Diesen CPU-Kernen zur Seite steht nun aber ein volles SMX-Cluster der "Kepler"-Architektur mit 192 CUDA-Kernen. Damit möglich soll die Ausführung der Unreal Engine 4 auf einer Tegra K1 SoC sein - natürlich aber auch einer jeden anderen Engine, die auf dem Desktop läuft. In mehreren Demos hat NVIDIA die Performance von Tegra K1 bereits vorgeführt. In diesen zu sehen sind unter anderem Features wie HDR oder Global Illumination dar - bei einer Auflösung von 1.080p.

Shield der 1. Generation mit Tegra K1 SoC
Shield der 1. Generation mit Tegra K1 SoC

Aktuell stellt die Shield ihre Spiele in 720p dar. Spiele lassen sich über eine GeForce-Grafikkarte im Desktop-System auch auf die Shield streamen und von dort aus steuern. Eine Darstellung auf dem heimischen Fernseher ist inzwischen in 1.080p bei 60 FPS möglich. Was bereits der Tegra 4 zu leisten im Stande ist, zeigten VALVE und NVIDIA mit der Umsetzung von Portal und Half-Life 2, die beide exklusiv für die Shield verfügbar sind. Ob eine mögliche Shield 2 auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist nicht abzusehen. Bisher beschränkt sich NVIDIA auf den Vertrieb in den USA und Kanada. Dort kostet die Shield aktuell 199 US-Dollar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]