LGs Smartlet „Optimus Vu" ab September auch in Deutschland

Veröffentlicht am: von

lgMit dem „Optimus Vu" präsentierte der koreanische Hersteller LG auf dem Mobile Word Congress in Barcelona ein Smartlet, dass in direkte Konkurrenz zu Samsungs Galaxy Note treten sollte. Konnte das Gerät bislang nur in Japan und Südkorea erworben werden, will der Hersteller nun auch den Verkauf in Deutschland starten.

Erreichen soll das im März erstmals präsentierte „Optimus Vu" den Markt im September diesen Jahres. Einen konkreten Termin nannte man bisher nicht. Um auch auf dem internationalen Markt mithalten zu können, hat LG noch einmal an der Leistungsschraube des hauseigenen Smartlets gedreht: Verfügte das „Optimus Vu" bisher über einen Dual-Core-Prozessor der Snapdragon-Reihe, kommt nun NVIDIAs Tegra-3-SoC zum Einsatz. Die weiteren Spezifikationen setzen sich aus einem ein GB großen Arbeitsspeicher, 32 GB interner Speicher, einer 8,0-Megapixel-Kamera und einem 5,0-Zoll-Display zusammen. Besonders auffällig an dem 1024 x 768 Bildpunkten auflösenden Bildschirm ist vor allem das ungewöhnliche Seitenverhältnis: Während andere Hersteller verstärkt auf 16:9- bzw. 16:10-Formate setzen, stattet LG das Smartlet mit einem 4:3-Display aus. Als Betriebssystem findet sich Android in der Version 4.0 („Ice Cream Sandwich").

LG Optimus Vu

Im Heimatland Korea konnte LG bislang rund 500.000 Einheiten absetzen. Inwiefern sich das „Optimus Vu" auf dem internationalen Markt beweisen kann, wird demnach spannend bleiben.