Auch Sharp und LG liefern ab sofort Displays für das neue iPad

Veröffentlicht am: von

ipad3Kurz nach dem Start des neuen iPads von Apple ging das Gerücht um, das Samsung als alleiniger Hersteller das verbaute Retina-Display liefern kann. Bei den bisherigen Geräten von Apple wurden neben Samsung auch die beiden Unternehmen LG und Sharp als Displaylieferanten ins Boot geholt, aber diese beiden Hersteller konnten wohl die hohen Anforderungen an das Retina-Display des iPads nicht erfüllen. Dieses Problem scheint aber inzwischen gelöst worden zu sein, denn der Hersteller LG hat sich nun selbst zu dem Thema gemeldet. Demnach sei die Qualität der produzierten Displays inzwischen hoch genug, damit Apple diese auch ein seinem iPad verbaut. Erste wenige Panels sollen bereits an Apple geliefert worden sein und noch während dem zweiten Quartal 2012 soll die Produktion deutlich gesteigert werden.

Das Unternehmen Sharp soll laut einem Bericht von Digitimes ebenfalls die Anforderungen von Apple erfüllen und ab sofort auch erste Retina-Displays mit einer Diagonalen von 9,7 Zoll liefern. Damit kann Apple wohl neben Samsung noch auf zwei weitere Displayhersteller zurückgreifen und somit wäre eine Steigerung der Produktion wohl möglich. Dadurch könnte die Lieferzeit des iPads in wenigen Wochen noch deutlich fallen, da durch die größere Anzahl an Retina-Displays auch mehr Geräte produziert werden könnten.