> > > > Acer nennt voraussichtlichen Preispunkt des Full-HD-Tablets Iconia Tab A700

Acer nennt voraussichtlichen Preispunkt des Full-HD-Tablets Iconia Tab A700

Veröffentlicht am: von

acer2011Noch im alten Jahr wurde bekannt, dass Acer mit dem Iconia Tab A700 ein 10,1-Zoll-Tablet mit Full-HD-Auflösung entwickelt (wir berichteten).

Damit diese Auflösung überhaupt genutzt werden kann, ist Hardware nötig, die 1080p-Videomaterial flüssig wiedergeben kann. Der verbaute NVIDIA Tegra 3-Prozessor mit seinen 4+1-Kernen ist dieser Aufgabe gewachsen - das konnten wir zuletzt selbst während unseres Tests vom ASUS Eee Pad Transformer Prime überprüfen. Neben dem laut Acer "IPS-like"-Panel (mutmaßlich ein normales TN-Panel mit vergleichsweise hoher Blickwinkelunabhängigkeit) mit seinen 1920 x 1080 Bildpunkten bietet das A700 zwei Kameras, 1 GB Arbeitsspeicher, WLAN und Bluetooth. An Anschlüssen kann es sowohl Micro-USB als auch Micro-HDMI vorweisen, ein microSD-Kartenslot ermöglicht die Erweiterung des Flashspeichers (bisher sind Varianten des Tablets mit 16 und mit 64 GB Flashspeicher bekannt). Neben der WLAN-Variante wird es auch eine teurere 3G-Variante geben. Der 9800 mAh große Akku soll für 10,5 Stunden HD-Videowiedergabe reichen.

Wem die Full HD-Auflösung übertrieben vorkommt, der wird zum günstigeren A510 greifen können. Dessen 10-Zoll-Display bietet die bisher üblichen 1280 x 800 Bildpunkte. Die sonstige Hardwareausstattung soll identisch zu der des A700 sein, bei der Speicherausstattung wird es Varianten mit 16, 32 und 64 GB geben. Betriebssystem für beide Tablets ist Android 4.0 (Ice Cream Sandwich). 

Acer hat jetzt auch erste Preisvorstellungen für die eigenen Tegra 3-Tablets mitgeteilt. In der besten Ausstattungsvariante mit 64 GB soll das A700 vermutlich rund 750 Euro kosten - ein wenig kann sich am Preis bis zur Einführung aber noch ändern. Die einfache 16-GB-Variante wird mit etwa 550 Euro voraussichtlich deutlich günstiger. Das A510 soll laut den aktuellen Planungen hingegen um die 500 Euro kosten - in Abhängigkeit von der Speicherausstattung wird es aber auch für dieses Modell eine deutliche Preisdifferenz geben. Laut Acer kommen beide Tablets möglicherweise schon im April auf den Markt .

Das A700 könnte dann das erste Android-Tablet mit Full HD-Auflösung sein. Allerdings schlafen die Mitbewerber nicht. Sowohl von ASUS als auch von Samsung sind Pläne für Tablets bekannt, die mindestens die Full HD-Auflösung bieten können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7453
Bei Asus sind Pläne bekannt? Das Transformer Prime ist doch bereits ausgeliefert worden. Und das bietet doch 1080p?!
#2
customavatars/avatar26345_1.gif
Registriert seit: 17.08.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 790
ich glaube das hat 1280x800
#3
Registriert seit: 12.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 110
Es geht ja nicht um die Fähigkeiten der Hardware 1080p zu decodieren (das konnte der Tegra 2 auch schon), sondern um das FullHD Display.
#4
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46984
exakt
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3821
Ja, es geht um dass FullHD-Display. ASUS will ein weiteres Transformer auf den Markt bringen, dass ein so hoch auflösendes Display bieten kann:
http://www.hardwareluxx.de/index.php/news/consumer-electronics/gadgets/21055-ces-2012-asus-zeigt-transformer-tablet-mit-fullhd-display.html
#6
Registriert seit: 20.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 110
Zitat
Es geht ja nicht um die Fähigkeiten der Hardware 1080p zu decodieren (das konnte der Tegra 2 auch schon), sondern um das FullHD Display.


Hab selbst Tegra 2 und das geht nicht. Also weder mit 2.x oder 3.x. Theoretisch reicht der Speed sicherlich, da selbst ein 101 Internet tablet von Archos es hinbekommt, aber die Software macht nicht mit. Eigentlich ruckelt es immer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]