> > > > Vielseitiges Apple Tablet: Musik, TV, Bücher, Spiele ...

Vielseitiges Apple Tablet: Musik, TV, Bücher, Spiele ...

Veröffentlicht am: von

apple_logoUnzählige Mutmaßungen, Gerüchte und als gesichert bezeichnete Informationen zu Apples Tablet, das vermutlich am 27. Januar im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco vorgestellt wird, überschwemmen derzeit die Newseiten. Macht man sich jedoch die Mühe und konzentriert sich auf Quellen, die bereits in der Vergangenheit nahezu sichere Tipgeber waren und zudem auch noch eng mit dem Tablet in Verbindung gebracht werden, so kristallisiert sich vielleicht schon ein Konzept heraus, dass dem von Apple sehr ähnlich sein könnte. Das Wall Street Journal hat sich den Gerüchten angenommen und folgende Punkte festgemacht:

  • Apple hat mit der New York Times und News Corp., eines der weltgrößten Medienkonglomerate von Rupert Murdoch, über eine Zusammenarbeit gesprochen. Andeutungen in dieser Richtung sind bereits mehrfach gemacht worden. Zuletzt hat die New York Times angekündigt, ihre digitale Ausgabe zukünftig nicht mehr kostenlos zur Verfügung zu stellen.
  • EA Games arbeitet offenbar an einem Spiel für das Tablet. Dieses könnte auch schon am 27. Januar präsentiert werden. Da auch einige Gaming-Journalisten von Apple eingeladen wurden, könnten man hier einen ähnliches Weg einschlagen wie beim iPhone, dass im vergangenen Jahr zusammen mit dem iPod Touch zu einer sehr beliebten Gaming-Plattform geworden ist und Apple einen völlig neuen Markt eröffnet hat.
  • Bereits vor einigen Monaten war die Rede davon, dass Apple mit zahlreichen Fernsehsendern in Verhandlungen ist. Etwas konkreter soll sich dies nun in Form eines Abo-Dienstes äußern, der aber nicht im direkten Zusammenhang mit dem Tablet steht und ganz normal über iTunes angeboten werden könnte.
  • Bereits jetzt versucht Apple iTunes mehr und mehr aus der eigentlichen Applikation heraus zu nehmen und einen direkten Zugriff auf die Inhalte über das Web zu realisieren. Dies könnte sich weiter fortsetzen und letztendlich in einer Web-Version von iTunes münden. Ob dann auch die komplette Musik-Bibliothek online verfügbar sein wird und gekaufte Medien dann einfach nur noch gestreamt werden, ist unklar. Mit dem Aufkauf von Lala hat sich Apple zumindest einmal das Know-How dazu bereits eingekauft.
  • Auch immer wieder ein Thema ist ein möglicher Wechsel von Google-Diensten auf solche von Microsoft. So könnte die Standard-Suchmaschine zukünftig Bing heißen. Dies ginge dann vermutlich auch mit einem Wechsel des Maps-Dienstes einher.

Noch sechs Tage, dann wissen wir mehr. Bis dahin wird sich die Gerüchteküche aber kaum abkühlen und so ist auch in den nächsten Tagen noch mit zahlreichen "Erkenntnissen" zu rechnen.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar100423_1.gif
Registriert seit: 12.10.2008
District 9
Oberbootsmann
Beiträge: 794
Ich bin echt gespannt was und ob Apple da etwas Schönes bringt.
Wenn der Touchscreen iPhonequalität hat, dürfte das Ding auch für Grafiker sehr interessant werden!
#2
Registriert seit: 07.09.2005

Stabsgefreiter
Beiträge: 280
Ich verstehe nicht wofür ein Grafiker das Gerät gebrauchen könnte.
Der Touchscreen hat keine Druckstufen und die Farbraum des Displays wird wohl wenigen Grafikern zusagen.
#3
Registriert seit: 10.06.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 328
Zitat heinzelman;13817095
Ich verstehe nicht wofür ein Grafiker das Gerät gebrauchen könnte.
Der Touchscreen hat keine Druckstufen und die Farbraum des Displays wird wohl wenigen Grafikern zusagen.


Nichtmal als Tablett-Ersatz mMn zu gebrauchen. Sehr interessant fände ich es jedoch im Bildungssektor, also v.a. der Hochschule. Gerade zum Mitschreiben sehr interessant, weil nicht jeder hat ein Bamboo-Tablett neben seinem MB und Strom an jedem Platz.
Richtig interessant wird es, wenn eine Handschrifterkennung impletiert wird. Dann wird das Tablett so richtig interessant.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Echo Plus: Amazon macht Smart-Home-Hubs überflüssig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON_ECHO_PLUS

Mit dem Mitte September vorgestellten neuen Fire HD 10 deutete Amazon bereits an, in welche Richtung sich Alexa bewegen könnte. Nun ist das Ziel klar: Die Nutzung des Smart Home soll deutlich einfacher werden. Damit ist aber nicht nur die leichte Steuerung per Sprache oder Skills gemeint, wie... [mehr]

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZDECT_301

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer... [mehr]

Rauch und Kohlenmonoxidschutz: Nest Protect im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-PROTECT

Rauchmelder sollen die Bewohner vor Gefahr warnen. In vielen Haushalten schmücken sie inzwischen die Decken der Wohnräume und aktuell verbreiten sich solche mit 10 Jahren Laufzeit verstärkt und machen damit den Wechsel der Batterie auf absehbare Zeit überflüssig. Nest hat sich in den USA... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]