> > > > ASUS Eee PC im Küchenschrank

ASUS Eee PC im Küchenschrank

Veröffentlicht am: von

asusWährend die Hersteller für Küchengeräte beinahe auf jeder CeBit und IFA Kühlschränke mit eingebautem Display vorstellen und damit ein neues Zeitalter einläuten wollen, hat sich ein User ein Herz gefasst und ein solches Projekt in Eigenleistung in die Tat umgesetzt. Dabei herausgekommen ist ein Einbau des kompletten Eee PC mitsamt des 7-Zoll-Displays mit nachträglich eingebautem Touchscreen, sowie der kompletten restlichen Hardware im Küchenschrank. Eingefasst ist das Ganze in einem Aluminium-Rahmen. Um auch den weiblichen Teil des Haushalts von der Notwendigkeit zu überzeugen, muss auch die Optik im Küchenschrank selbst stimmen und so verschwindet die komplette Hardware in einer flachen Holzverkleidung.

{gallery}/newsbilder/aschilling/kitchen_final{/gallery}

Die komplette Auflistung der verwendeten Hardware:

  • Eee PC 4G 701 (110 Euro)
  • 7-Zoll USB Touchscreen (65 Euro)
  • 2 GB DDR2-667 (25 Euro)
  • DVB-T USB-Stick (35 Euro)
  • 2.1 Soundsystem (25 Euro)
  • restliches Material (25 Euro)

Neben dem nötigen Kleingeld und techischem Geschick müssen auch noch 20 bis 30 Arbeitsstungen investiert werden. In der folgenden Bilder-Gallerie ist der komplette Umbau des Eee PC, die Bearbeitung der Schrank-Tür und das Endergebnis zu bewundern.

{gallery}/newsbilder/aschilling/kitchen_umbau{/gallery}

Die Frage nach dem Sinn oder Unsinn eines solchen Umbaus stellt sich nicht. Allerdings passt sich diese Lösung perfekt in den allmorgendlichen Ablauf ein. Während der Kaffee durch die Machine läuft schnell die neuesten Hardware-News abrufen und danach sein Müsli bei Web-Radio oder Youtube-Videos genießen. Und auch hier wieder an Anreiz für den weiblichen Teil des Haushalts: digitale Kochrezepte!

Danke an Peter (sidekick-x-)!

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar18050_1.gif
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3307
Wirklich sehr gut gelungen.
Irgendwann wird das doch Standard sein (hoffe ich)
#2
customavatars/avatar42671_1.gif
Registriert seit: 08.07.2006
Regensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Hoffe ich auch dass es so schnell wie möglich Standard wird :D
Respekt! Da ich sowieso die meiste Freizeit in der Küche verbringe, Optimal! :D
#3
customavatars/avatar61043_1.gif
Registriert seit: 28.03.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1108
SCHON WICHTIG SOWAS IN DIE KÜCHE!
#4
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
jop mit öligen fingern an nen touchscreen rummachen , und wen man die pasta runterholt, beschlägt sich der ganze bildschirm

und wärend das fleisch brutzeld braucht man ja ne beschäftigung...
#5
customavatars/avatar41955_1.gif
Registriert seit: 22.06.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4425
ist doch ne coole idee wenn man kein radio etc in der küche hat beim kochen musik anmachen oder ka nachrichten übern dvbt stick... man kann direkt im internet nach rezepten gucken usw usw nur sollte das display einiges aushalten und leicht zu reinigen sein...
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
Es ist ja eine Scheibe davor, lässt sich also leicht reinigen. Der Alu-Rahmen ist auch kein Problem.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]