> > > > ASUS Eee PC im Küchenschrank

ASUS Eee PC im Küchenschrank

Veröffentlicht am: von

asusWährend die Hersteller für Küchengeräte beinahe auf jeder CeBit und IFA Kühlschränke mit eingebautem Display vorstellen und damit ein neues Zeitalter einläuten wollen, hat sich ein User ein Herz gefasst und ein solches Projekt in Eigenleistung in die Tat umgesetzt. Dabei herausgekommen ist ein Einbau des kompletten Eee PC mitsamt des 7-Zoll-Displays mit nachträglich eingebautem Touchscreen, sowie der kompletten restlichen Hardware im Küchenschrank. Eingefasst ist das Ganze in einem Aluminium-Rahmen. Um auch den weiblichen Teil des Haushalts von der Notwendigkeit zu überzeugen, muss auch die Optik im Küchenschrank selbst stimmen und so verschwindet die komplette Hardware in einer flachen Holzverkleidung.

{gallery}/newsbilder/aschilling/kitchen_final{/gallery}

Die komplette Auflistung der verwendeten Hardware:

  • Eee PC 4G 701 (110 Euro)
  • 7-Zoll USB Touchscreen (65 Euro)
  • 2 GB DDR2-667 (25 Euro)
  • DVB-T USB-Stick (35 Euro)
  • 2.1 Soundsystem (25 Euro)
  • restliches Material (25 Euro)

Neben dem nötigen Kleingeld und techischem Geschick müssen auch noch 20 bis 30 Arbeitsstungen investiert werden. In der folgenden Bilder-Gallerie ist der komplette Umbau des Eee PC, die Bearbeitung der Schrank-Tür und das Endergebnis zu bewundern.

{gallery}/newsbilder/aschilling/kitchen_umbau{/gallery}

Die Frage nach dem Sinn oder Unsinn eines solchen Umbaus stellt sich nicht. Allerdings passt sich diese Lösung perfekt in den allmorgendlichen Ablauf ein. Während der Kaffee durch die Machine läuft schnell die neuesten Hardware-News abrufen und danach sein Müsli bei Web-Radio oder Youtube-Videos genießen. Und auch hier wieder an Anreiz für den weiblichen Teil des Haushalts: digitale Kochrezepte!

Danke an Peter (sidekick-x-)!

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3310
Wirklich sehr gut gelungen.
Irgendwann wird das doch Standard sein (hoffe ich)
#2
customavatars/avatar42671_1.gif
Registriert seit: 08.07.2006
Regensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Hoffe ich auch dass es so schnell wie möglich Standard wird :D
Respekt! Da ich sowieso die meiste Freizeit in der Küche verbringe, Optimal! :D
#3
customavatars/avatar61043_1.gif
Registriert seit: 28.03.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1108
SCHON WICHTIG SOWAS IN DIE KÜCHE!
#4
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
jop mit öligen fingern an nen touchscreen rummachen , und wen man die pasta runterholt, beschlägt sich der ganze bildschirm

und wärend das fleisch brutzeld braucht man ja ne beschäftigung...
#5
customavatars/avatar41955_1.gif
Registriert seit: 22.06.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4430
ist doch ne coole idee wenn man kein radio etc in der küche hat beim kochen musik anmachen oder ka nachrichten übern dvbt stick... man kann direkt im internet nach rezepten gucken usw usw nur sollte das display einiges aushalten und leicht zu reinigen sein...
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31430
Es ist ja eine Scheibe davor, lässt sich also leicht reinigen. Der Alu-Rahmen ist auch kein Problem.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]

  • Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind,... [mehr]

  • Nest Cam IQ Außenkamera im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEST-CAM

    Wir haben uns bereits einige Überwachungskameras von Nest angeschaut und sind dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Installation und der Betrieb recht einfach sind, es aber ein paar Fallstricke gibt. So sind die Kameras ohne Upload und damit verbundenes Abo nicht sonderlich sinnvoll und... [mehr]