Neue Kamera für den Raspberry Pi liefert 12,3 Megapixel

Veröffentlicht am: von

raspberry3bplusDie Raspberry Pi Foundation hat mit der "Raspberry Pi High Quality Camera" ein neues Kamera-Modul vorgestellt, welches einen Sony-IMX477-Bildsensor samt Aufsatz für Wechselobjektive verwendet. Der Sony-Sensor bietet 12,3 Megapixel auf einer Sensordiagonalen von 7,9 mm. Die einzelnen Pixel haben eine Größe von 1,55 μm x 1,55 μm.

Das bisherige Kameramodul V2 verwendet einen Sony IMX219 mit 8 Megapixeln. Die neue Raspberry Pi High Quality Camera nimmt Wechselobjektive per C- und CS-Objektiv-Bajonett auf. Ein C auf CS-Adapter liegt bei. Das Kameramodul wird über ein 200 mm langes Kabel mit dem Raspberry Pi verbunden. Die Ausgabe der Kamera erfolgt in den Formaten RAW12, 10, 8 und Comp8, die dann entsprechend weiterverarbeitet werden können.

» zur Galerie

Die Raspberry Pi High Quality Camera kann an allen aktuellen Raspberry-Pi-Boards angeschlossen werden. Das Standard-Betriebssystem Raspbian unterstützt das Modul in der aktuellen Version. Nach der Aktivierung können sofort die ersten Fotos geschossen werden. Eine entsprechende Auswertung muss dann in anderer Software erfolgen.

Objektive mit C- und CS-Objektiv-Bajonett gehören in dieser Größe zum Standard und sind in vielen Brennweiten etc. erhältlich. Weitere Informationen zum Kameramodul sind auf der Produktseite verfügbar. Der Preis für die Raspberry Pi High Quality Camera liegt bei 50 US-Dollar. Einen Euro-Preis oder eine Verfügbarkeit können wir derzeit nicht nennen.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen