> > > > Netgear Arlo Pro: Kabellose HD-Sicherheitskamera für 299 Euro

Netgear Arlo Pro: Kabellose HD-Sicherheitskamera für 299 Euro

Veröffentlicht am: von

netgearNetgear hat seine neue, drahtlose Sicherheitskamera Arlo Pro vorgestellt. 299 Euro kostet die Kamera mit Basisstation für Privatkunden im Handel. Laut Hersteller überwacht die Arlo Pro die Umgebung in HD und operiert sowohl drahtlos als auch wetterfest. Das heißt, die Sicherheitskamera kann auch in Außenarealen angebracht werden. Als weitere Features nennt Netgear eine Schnelladefunktion, Zweiwege-Audio, eine verbesserte Nachtsichtfunktion und eine 130-Grad-Weitwinkellinse. Videos zeichnet die Kamera nativ mit 1.280 x 720 Bildpunkten auf.

Mit seiner smarten Sirene, kann die Kamera ordentlich Krawall machen, wenn sie unerwünschte Eindringlinge entdeckt – mehr als 100 Dezibel an Lautstärke sind erreichbar. Dank Zwei-Wege-Audio können Besitzer der Kamera (potentiell unerwünschte) Gäste auch direkt ansprechen. Alternativ schlägt die Bewegungserkennung (Reichweite: 7 Meter) eben von selbst Alarm. Dank Nachtsichtfunktion ist die Netgear Arlo Pro auch bei Dunkelheit funktionsfähig. Bei Vernetzung mit der dazu passenden App, können Kamerabesitzer auch unterwegs einen Blick auf das überwachte Gebiet werfen. Die Arlo-App gibt es mittlerweile nicht nur für Android und iOS, sondern auch den Apple TV.

Netgear Arlo Pro 02

Wer die Kamera in Innenräumen anbringen möchte und sich nicht auf den Akku verlassen will, kann die Stromversorgung auch per Steckdose gewährleisten. Damit die Netgear Arlo Pro in größeren Smart Homes sinnvoll bleibt, lässt sie sich mit Plattformen wie Samsungs Smart Things oder IFTTT vernetzen. Zudem werden die aufgezeichneten Kameravideos für sieben Tage kostenlos in der Cloud gespeichert. Pro Person können bis zu fünf Arlo-Kameras mit einem Konto verbunden werden, ohne das monatliche Kosten für die Aufzeichnung entstünden. Wer mehr Kameras vernetzen will oder seine Aufnahmen über eine längere Zeit speichern möchte, muss jedoch draufzahlen.

Netgear Arlo Pro 01

Laut Netgear sind die Arlo-Pro-Systeme (VMS4X30) ab Ende des vierten Quartals ab 299 Euro erhältlich. Hier ist dann die entsprechende Basisstation mit dabei. Wer alleine eine Arlo-Pro-Zusatzkamera erwirbt, zahlt 199 Euro. Mindestens eine Basisstation ist jedoch zum Betrieb notwendig – bis zu fünf Kameras sind mit einer Station vernetzbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5966
IoT ist Aktuell echt nicht so Cool.. :D
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3694
Bin ich Blind oder wurde das wichtigste wieder vergesen?
Ich sehe jedenfalls nix von einer Akkulaufzeit - und ich nehme nicht jeden Tag die Kamera ab um sie zu laden... .
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

GoPro will 2017 die Actionkamera Hero 6 veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOPRO

GoPro hat schwierige Zeiten hinter sich, was auch die letzten Finanzergebnisse unterstreichen. So gab es Herstellungsprobleme mit der Hero 5 und die Drohne Karma musste sogar zurückgerufen werden – ist jedoch mittlerweile wieder im Verkauf. Entsprechend musste GoPro trotz gestiegener Einnahmen... [mehr]

Nikon kündigt Profi-DSLR D850 offiziell an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

Lange hat Nikon seine Käufer und Fans auf deinen Nachfolger der äußerst beliebten Nikon D810 mit Kleinbild-Sensor warten lassen. Anfang des Monats gab es dann einen Teaser auf den D850 getauften Nachfolger der bereits seit 2014 am Markt befindlichen Spiegelreflexkamera. Die Nikon D850 kommt... [mehr]

Nikon will endlich mit einer spiegellosen Full-Frame-Systemkamera mitmischen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NIKON_LOGO

Nikon geht als wohl einziger der großen Kamerahersteller sehr vorsichtig an den Bereich für spiegellose Systemkameras heran. Während andere Unternehmen wie Panasonic, Sony und selbst Canon zahlreiche Modelle anbieten, welche sie den digitalen Spiegelreflexkameras zur Seite stellen, übt sich... [mehr]

Nikon erteilt DL-Kompaktkameras eine Absage

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NIKON

Nikon hat heute via Pressemitteilung seiner DL-Serie rund um Premium-Kompaktkameras eine Absage erteilt. Wie das Unternehmen mitteilt, seien die Entwicklungskosten der Modelle zu hoch und die erwartete Nachfrage zu gering. Deshalb habe sich das Unternehmen entscheiden, die Serie erst gar nicht auf... [mehr]

4K60 und 1080p240: GoPro stellt Hero6 Black vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOPRO

Nach den ersten Gerüchten vor knapp zwei Wochen hat der US-amerikanische Actioncam-Hersteller GoPro seine neusten Modelle nun offiziell vorgestellt. Am Donnerstagabend präsentierte man in San Francisco mit der Hero6 Black und der Hero Fusion zwei Neuheiten. Bahnbrechende Neuerungen bringt der... [mehr]

Sony will Profifotografen mit der spiegellosen Alpha 9 ködern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

Sonys spiegellose Alpha-Systemkameras mit Vollformatsensor sind eine Erfolgsgeschichte und haben viele Nutzer zum Umstieg von einer DSLR bewegt. Professionelle Fotografen wurden teilweise aber von einigen Schwächen abgeschreckt - Schwächen, die Sony mit dem neuen Flaggschiff Alpha 9 (oder kurz... [mehr]