AMD rüstet FAB30 auf 300 mm Wafer um

Veröffentlicht am: von
Wie AMDZone berichtet plant AMD die in Dresden angesiedelte FAB30 gegen Ende des Jahres wegen Umrüstarbeiten herunter zu fahren. Sicher ist, dass die Fabrik nach den Arbeiten mit 300 mm Wafern arbeiten und den Namen FAB38 tragen wird. Gerüchte gehen derzeit auch herum, dass AMD bei der Fabrik den 65 nm Prozess überspringt und gleich auf 45 nm setzt. Derzeit produziert die Fabrik Prozessoren noch in 90 nm breiten Strukturen auf 200 mm Wafern. Dieser Schritt wäre denkbar, da AMD bereits in der FAB36 Prozessoren in 45 nm Strukturbreite herstellt. AMD ist also über die Anfänge hinaus, bei denen zur Erprobung des Prozesses noch einfacher aufgebaute SRAM-Module gefertigt werden. Bereits im ersten Halbjahr 2008 will AMD erste Prozessoren in 45 nm Strukturbreite verkaufen und damit Intel wieder einholen, nachdem das Unternehmen noch lange den 90 nm Prozess benutzte, während Intel schon in 65 nm fertigte.