Bitcoin und Ethereum verzeichnen starke Kurseinbrüche

Veröffentlicht am: von

bitcoinAuch im Mai geht es bei den beiden bekanntesten Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum wieder etwas turbulenter zu. Starke Kursschwankungen sorgten dafür, dass der Bitcoin von knapp 37.400 Euro am 4. Mai 2022 auf rund 28.500 Euro am 9. Mai 2022 abrutschte. Bei Ethereum zeigte sich an den genannten Daten ein ähnliches Bild. Ein Ether-Coin verlor umgerechnet 700 Euro. Aktuell zeichnet sich zwar ein leichter Aufwärtstrend ab, jedoch ist man vom Allzeithoch noch weit entfernt. Zudem könnte die Talfahrt in den kommenden Tagen, bzw. Wochen weiter gehen. 

Kryptowährungen bleiben ein Hochrisiko-Investment. Wer mit dem Gedanken spielt, sein Erspartes in digitalen Coins anzulegen, sollte einen Totalverlust immer mit einkalkulieren. Auch wenn mögliche Verbote der Währungen derzeit vom Tisch zu sein scheinen, bedeutet dies nicht, dass die Diskussion nicht jederzeit wieder neu entfacht werden könnte – selbst wenn El Salvador Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt hat. Bislang handelte es sich bei der Akzeptanz der Coins bei großen Unternehmen wie zum Beispiel Tesla lediglich um Testballons und erlaubte Zahlungen mit der Währung wurden mittlerweile wieder eingestellt. 

Bitcoin
» zur Galerie