1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Ein Teufelskreis: Auch Chipherstellung Opfer von Halbleiterkrise

Ein Teufelskreis: Auch Chipherstellung Opfer von Halbleiterkrise

Veröffentlicht am: von

gpu-die-shotAuch wenn die großen Halbleiterhersteller wie TSMC, Samsung und Intel inzwischen gegensteuern: Bis auf weiteres wird es bei knappen Halbleiterbauelementen bleiben. Die neuen Fertigungskapazitäten aufzubauen, dauert Jahre und kostet Milliarden. Ein Überangebot will natürlich auch niemand, wenngleich der Bedarf an Chips über die kommenden Jahre weiter steigen soll.

Abgesehen vom Flaschenhals der Fertigung selbst deuten sich nun aber weitere Probleme an. So wird die Herstellung der Siliziumkristalle aufgrund fehlender Materialien wohl immer schwieriger. Nikkei Asia vermeldet nun Probleme aus einer ganz anderen Ecke, die letztendlich für einen Teufelskreis sorgen könnten. Offenbar sind wichtige Werkzeuge in der Fertigung nicht mehr nur knapp, sondern hier gibt es bereits Wartezeiten von 12 Monaten und mehr. Nikkei zitiert einen Brancheninsider wie folgt:

"Einige der Gerätehersteller leiden ebenfalls unter einer Chip-Knappheit und einige haben mit Arbeitskräftemangel aufgrund von Pandemie-Lockdowns zu kämpfen (...). Die COVID-19-Lockdowns hatten die Produktion seit letztem Jahr unterbrochen und gerade als sie sich wieder erholen wollte, traf sie der Chip- und Komponentenmangel."

An Beispielen genannt werden Maschinen, die Silizium-Kristalle in Scheiben, die Wafer, schneiden. Diese seien normalerweise in ein bis drei Monaten lieferbar. Aktuell sind es fünf bis acht Monate. Laserbohrer, die dazu verwendet werden Löcher in PCBs und Chip-Substrate zu bohren, haben aktuell ebenfalls eine Lieferzeit von 12 Monaten und mehr. Mitsubishi Electric, Hersteller solcher Laser-Bohrer, hat derzeit eine lange Warteliste, da Kunden 50 bis 100 Bohrer gleichzeitig ordern. Das Chip-Substrat selbst ist kurzfristig ebenfalls nicht mehr erhältlich und so setzt sich diese Serie immer weiter fort.

Waferherstellung, Packaging, Belichtungsmaschinen und Testing-Equipment – alle diese und viele weitere Komponenten in der Lieferkette für die Herstellung eines Chips sind aktuell schwer zu bekommen. In wie weit sich die Lieferschwierigkeiten in den Herstellungsmaschinen auf die Fertigung selbst auswirken werden, lässt sich kaum abschätzen. Mit dem Aufbau immer größerer Fertigungskapazitäten werden die Hersteller auch das entsprechende Equipment benötigen und auch wenn der Aufbau neuer Belichtungsstraßen Jahre in Anspruch nimmt, so werden sich die Wartezeiten niederschlagen.

Neben den Materialien und Werkzeugen gibt es noch eine weitere Ebene: Üblicherweise wird zur Inbetriebnahme oder zur Einweisung Personal benötigt, welches die neuen Mitarbeiter einweist, die Maschinen aufbaut und in Betrieb nimmt. Aufgrund der Reisebeschränkungen kann sich auch dies als schwierig gestalten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]