Gerichtsentscheid in Kalifornien: Apple darf Fortnite sperren, jedoch nicht die Unreal Engine

Veröffentlicht am: von

unreal-engine4Zumindest einen Erfolg konnte Epic Games gestern bei einem Gerichtsurteil in Kalifornien für sich verbuchen: So bleibt es Apple bis auf Weiteres untersagt, die Entwicklerzugänge zur Unreal Engine zu sperren. Der Rauswurf von Fortnite bleibt indes bestehen. 

Die zuständige Richterin Yvonne Gonzalez Rogers hat nach einer ausgiebigen, mündlichen Verhandlung befunden, dass die Sperre der Unreal Engine einen nicht wieder gutzumachenden Schaden verursachen würde – nicht nur bei Epic Games, sondern auch bei anderen Entwicklerstudios. Dennoch gilt die Entscheidung nur vorläufig. Der Fall wurde im Eilverfahren behandelt, da Apple bereits zum 26. August mit der Sperre drohte, sollte Epic Games nicht die Forderungen erfüllen.

Kurz vor der Verhandlung reichte Microsoft eine offizielle Erklärung ein, in der das Unternehmen darstellte, dass man als Lizenznehmer der Unreal Engine unmittelbar betroffen wäre und es schwere Auswirkungen nicht nur auf die eigenen Gaming-Apps, sondern auf das gesamte Gaming-Segment des AppStores hätte. Dies hatte zweifellos zu einer Entscheidung zu Gunsten von Epic Games beigetragen.

» zur Galerie

Was den beliebten Battle-Royal-Shooter Fortnite angeht, konnte sich hingegen Apple durchsetzen. Hier befand die Richterin, dass Epic durch die Implementierung eines AppStore-unabhängigen Bezahlsystems tatsächlich gegen die Richtlinien desselben verstoßen würde und der Rauswurf somit rechtens war. Es bleibt abzuwarten, wie Epic Games bei Fortnite weiter vorgeht.

Das Ende der aktuellen Season steht kurz bevor. Das für die nächste Season notwendige Update wird man so nicht auf iOS installieren können, wenn man von der momentan Lage ausgeht. Auch auf Android-Geräten wäre ein Update nur sehr umständlich per Sideloading möglich.

Theoretisch könnte Epic Games die neue Season hinauszögern, was man bereits in der Vergangenheit schon getan hatte. Jedoch steht Gerüchten zufolge eine Kooperation mit Marvel im Raum. Es bleibt abzuwarten, inwiefern eine Verlängerung der aktuellen Season überhaupt vertraglich möglich wäre.