Lieferschwierigkeiten: Neue iPhones womöglich erst im November

Veröffentlicht am: von

apple-logoNachdem Apple bereits beim WWDC 2020 keine neue Hardware vorgestellt hatte, scheint zumindest in naher Zukunft Besserung in Sicht zu sein. Allerdings tauchen jetzt erste Berichte auf, wonach der kommenden iPhone-Generation das gleiche Schicksal zuteil werden könnte. Bislang war davon auszugehen, dass Apple das iPhone 12 wie sonst üblich im kommenden September der Öffentlichkeit präsentieren würde. Normalerweise lassen sich die Smartphones dann im gleichen Monat im Handel erwerben.

Zudem konnte es passieren, dass aufgrund der starken Nachfrage einige Nutzer ihr neues Apple-Device erst im Oktober, bzw. November in den Händen halten konnten. Aufgrund der Corona-Pandemie könnte die Auslieferung des neuen iPhone 12 jetzt jedoch erst im November 2020 beginnen. Aktuell gibt es beim kalifornischen Unternehmen diverse Fertigungsprobleme, die eine pünktliche Lieferung gefährden.

» zur Galerie

Allem Anschein nach wird die LTE-Version des iPhone 12 entweder Mitte oder Ende Oktober 2020 erstmals im Handel erhältlich sein. Wer sich jedoch für die 5G-Technologie interessieren sollte, muss sich noch bis zum November 2020 gedulden. Weitere Spekulationen besagen, dass die September-Keynote erst im Oktober abgehalten werden soll. Somit bleibt abzuwarten, wie sich Apple verhalten wird. Sollte der Lieferzeitpunkt tatsächlich im Oktober sein, ist nicht davon auszugehen, dass die Keynote im September stattfinden wird. 

Ob die Produktionsprobleme mit der Herstellung des ersten 5G-iPhones zusammenhängen, ist nicht bekannt. Auf der kommenden Apple-Keynote sollen der Öffentlichkeit insgesamt vier neue iPhones präsentiert werden. Ob sich dies jedoch bewahrheiten wird, ist ungewiss. Es wäre möglich, dass Apple sowohl eine 5G-Version als auch eine LTE-Variante des iPhone 12 und des iPhone 12 Pro veröffentlichen wird.