Trotz Corona-Pandemie laufen die Planungen zur CES 2021 auf hochtouren

Veröffentlicht am: von

ces

Obwohl die Corona-Pandemie alles andere als überstanden ist und es jederzeit wieder zu einer zweiten Infektionswelle kommen kann, sind die Veranstalter der Consumer Electronics Show in Las Vegas davon überzeugt, besagte Messe planmäßig vom 6. bis zum 9. Januar 2021 stattfinden zu lassen. Ganz nach dem Motto “The show must go on” soll das Convention Center im kommenden Jahr wieder rund 170.000 Besucher aus der ganzen Welt empfangen. Laut Angaben der Veranstalter sollen zusätzliche Hygienemaßnahmen eine mögliche Ausbreitung des COVID-19-Virus verhindern.  

Zu den geplanten Maßnahmen zählen unter anderem eine regelmäßige Reinigung der Messestände sowie ein kontaktloses Eintrittssystem. Außerdem wird für alle Besucher eine Maskenpflicht gelten. Ebenfalls soll der Abstand zwischen den einzelnen Ständen vergrößert werden. Das komplette Konzept der Hygienemaßnahmen der CES 2021 lässt sich hier einsehen.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Auch wenn die Veranstalter zuversichtlich sind bedeutet dies nicht, dass auch die Teilnehmer so optimistisch sein werden. Aktuell üben sich diverse Unternehmen sowie Medienvertreter in berechtigter Zurückhaltung. Auch Hardwareluxx wird die aktuelle Situation zunächst genauesten beobachten, um zu beurteilen, ob eine entsprechende Berichterstattung vor Ort gefahrlos durchgeführt werden kann. 

Sollten die Anmeldungen von einem Großteil der Aussteller ausbleiben, ist mit einer Absage der Consumer Electronics Show für das Jahr 2021 zu rechnen. Besagtes Schicksal ereilte im Februar 2020 den Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, bei dem die Veranstalter nach der Absage diverser Unternehmen gezwungen waren, die Großveranstaltung abzusagen.