PC-Markt: Verkäufe weiterhin auf Talfahrt

Veröffentlicht am: von

computer

Im zweiten Quartal des aktuellen Kalenderjahres konnte der PC-Markt einen Wachstum verzeichnen. Jetzt scheint es allerdings wieder auf Talfahrt zu gehen. Wie die Marktforscher von IDC bekannt gegeben haben, wird mit einem der schlechtesten Absatzzahlen der letzten Jahre gerechnet. Die weltweiten Verkaufszahlen sollen unter 400 Millionen Exemplare fallen. Zwar war dies vor rund 10 Jahren aufgrund der Einführung der Smartphones beziehungsweise Tablets ebenso der Fall, jedoch gibt es aktuell keinerlei solcher revolutionären Geräte, die neu auf den Markt eingeführt wurden und die einen derartigen Einfluss haben könnten. 

Des Weiteren geben die Marktforscher an, dass die Absätze bis zum Jahr 2023 weiter um jeweils 2 % pro Jahr fallen sollen. Zwar würden Convertible-PCs und Detachable-Tablets aufgrund der Einführung von 5G mit leichten Zuwächsen rechnen können, allerdings sind alle andere Bereiche des Marktes weiterhin vom Rückgang der Verkäufe betroffen. Die Desktop-PCs sollen nach Angaben von IDC lediglich einen Marktanteil von 21 % einnehmen. Der Rest des Absatzmarktes entfällt auf mobile Geräte. Laut den Marktforschern werden zunehmend Tablets mit Tastaturen den Markt dominieren.

» zur Galerie

Aufgrund der zukünftigen Gaming-Streamingdienste bleibt abzuwarten, wie sich der PC-Markt im Gaming-Sektor entwickeln wird. Allerdings ist momentan davon auszugehen, dass die PC-Gamer sich eher zusätzlich einen Streamingdienst zulegen werden, als in Zukunft komplett auf ihren PC zu verzichten. Sollten die Spielehersteller jedoch irgendwann ausschließlich über die Streamingportale releasen, könnte sich dies zusätzlich negativ auf den PC-Markt auswirken. 

Ebenfalls könnte die Updatepolitik von Microsoft mit Windows 10 einen nachteiligen Einfluss auf den Markt nehmen. Das Supportende von Windows 7 konnte den Markt in der Vergangenheit etwas beleben. Die meisten Unternehmen und auch Privatpersonen werden mit Windows 10 und einem ungewissen Supportende ihre Rechner allem Anschein nach solange nutzen, bis die Hardware letztendlich den Geist aufgibt.