Apple verlagert Mac-Pro-Produktion von Texas nach China

Veröffentlicht am: von

macpro teaser

Wie der US-amerikanische Hersteller Apple jetzt bekanntgegeben hat, wird der neue Mac Pro nicht mehr in Texas sondern in China produziert. Apple stellte den Vorgänger seit dem Jahr 2013 in Austin im Bundesstaat Texas her. Das kalifornische Unternehmen hat den Auftragnehmer Quanta Computer mit der Produktion des 6.000 US-Dollar teuren Desktop-Computers beauftragt. Quanta Computer wird die Herstellung in einer Fabrik in der Nähe von Shanghai aufnehmen. Quantas Werk liegt in der Nähe anderer Apple-Lieferanten in Asien, was es dem Smartphone-Hersteller ermöglicht, die Versandkosten im Vergleich zu einer Produktion der Komponenten in den Vereinigten Staaten von Amerika zu senken.

» zur Galerie

Apple gab zu Protokoll, dass der neue Mac Pro in den USA entworfen und entwickelt wird. Außerdem verfügt der neue Mac Pro über in den USA hergestellte Komponenten. Die Endmontage würde lediglich einen Teil des Herstellungsprozesses darstellen. 

Präsident Trump hatte zuletzt das Technologieunternehmen mit Sitz im kalifornischen Cupertino dazu aufgefordert, mehr Produkte in den USA herzustellen. Des Weiteren plant die US-Regierung, die Zölle auf Produkte, die aus China importiert werden, anzuheben. Der Apple-Konzern drängte die US-Regierung letzte Woche von einer Erhöhung der Zölle abzusehen, da sonst die Kosten der Produktion von iPhones, iPads, Macs, AirPods und Apple TVs ansteigen würden.

Apple stellte den neuen Mac Pro am 3. Juni auf seiner diesjährigen Worldwide Developers Conference vor und plant, diesen im Herbst 2019 zu veröffentlichen. Ob sich die vorgesehenen Strafzölle der US-Regierung auch auf den Verkaufspreis der “Käsereibe” auswirken, ist aktuell jedoch nicht bekannt. Sollte Apple allerdings eine Preiserhöhung in Erwägung ziehen, dürften neben dem Mac Pro noch weitere Apple-Produkte im Preis angepasst werden.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar