Roccat wird von Turtle Beach übernommen

Veröffentlicht am: von

roccatRoccat ist wohl der bekannteste Anbieter für Gaming-Zubehör mit Sitz in Deutschland. Schon seit 2006 ist das Unternehmen am Markt aktiv. Doch jetzt wurde bekannt, dass Roccat von Turtle Beach übernommen werden soll.

Turtle Beach hat diese Übernahme selbst per Pressemeldung angekündigt. Das US-Unternehmen ist vor allem für seine Gaming-Headsets bekannt und schon in den 1970er-Jahren gegründet worden. Es wird unter dem passenden Tickersymbol "HEAR" an der elektronischen Börse NASDAQ gehandelt. 

Mit der Übernahme von Roccat will sich Turtle Beach deutlich breiter aufstellen und zusätzlich zu Headsets vor allem auch Eingabegeräte anbieten. Dazu beabsichtigt das Unternehmen, seine Position am europäischen Markt und besonders auch in Deutschland zu stärken. Die Roccat-Produkte sollen im Gegenzug stärker auf dem US-Markt vertrieben werden. Turtle Beach zahlt für die Übernahme direkt 14,8 Millionen Dollar, eine weitere Million Dollar in bar oder in Anteilen und zusätzlich bis zu 3,4 Millionen Dollar an erfolgsabhängigen Zahlungen. Die Übernahme soll im zweiten Quartal realisiert werden. 

Mit den Roccat-Produkten kann Turtle Beach insgesamt 48 Kernprodukte in Nordamerika, Europa und Asien anbieten. Der Roccat-CEO René Korte und das Roccat-Team sollen Teil des Turtle Beach-Teams werden und ihre Erfahrungen bei der Entwicklung innovativer Produkte einbringen.