Elon Musk will mit Neuralink Mensch und Maschine zusammenführen

Veröffentlicht am: von

Dass Elon Musk immer wieder mit großen Visionen auffällt, ist sicherlich noch keine Neuigkeit. Mit Tesla hat er inzwischen eine Elektroautomarke etabliert, die allmählich auch schwarze Zahlen schreibt. Mit SpaceX bringt eines seiner weiteren Unternehmen regelmäßig Satelliten und Nachschub für die Internationale Raumstation ISS in den Weltraum. Selbst das Transportwesen will Musk mit Hyperloop revolutionieren.

Nun hat Elon Musk selbst bestätigt, dass er an seinem nächsten Coup arbeitet. Neuralink soll der Namen eines Unternehmens und oder einer Technik sein, die Implantate entwickeln und herstellen soll, die im menschlichen Gehirnen platziert werden können.

Die Implantate sollen dabei den unterschiedlichsten Zwecken dienen. So könnten sie Menschen mit bestimmter neurodegenerativer Krankheiten helfen, diese zu überwinden oder zumindest zu unterstützen. Schrittmacher im Gehirn sind bereits im medizinischen Einsatz und helfen zum Beispiel Parkinsonkranken die Symptome zu lindern. Die Neuralink-Implantate sollen aber noch viel weiter gehen. Sie sollen als Schnittstellen zwischen dem menschlichen Gehirn und einem Computersystem dienen. Damit soll es beispielsweise möglich sein Informationen zu Speichern, auf die der Träger des Implantates zugreifen kann – die Verschmelzung von Mensch und Maschine, wie sie immer wieder prognostiziert wird.

Die Forschung in diesem Bereich befindet sich noch am Anfang. Derzeit versuchen die Forscher noch zu verstehen, wie der Informationsaustausch im Gehirn genau stattfindet. Was die Wissenschaftler heute wissen, sind die aktiven Bereiche des Gehirns, wenn bestimmte Aufgaben erfüllt werden sollen bzw. stimuliert werden. Damit ist es bereits möglich, verschiedene neurodegenerative Krankheiten zu behandeln. Es fehlt aber noch das Verständnis über den Informationsaustausch selbst, so dass die Forscher noch lange kein Interface zwischen dem menschlichen Gehirn und einem eventuellen Implantat herstellen können.

In der kommenden Woche könnte Elon Musk seine Pläne vorstellen. Dann werden wir sicherlich auch wissen, welche Pläne er mit Neuralink verfolgt.