Apple vermeldet Rekordzahlen für das 1. Quartal

Veröffentlicht am: von

apple logoApple hat die Zahlen für das 1. Quartal 2017 veröffentlicht und vermeldet dabei neue Rekorde für diesen Zeitraum, wenngleich im Vorfeld davon ausgegangen wurde, dass Apple wieder sinkende Umsätze und Verkaufszahlen verkünden könnte.

Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Allzeitrekord beim Umsatz in Höhe von 78,4 Milliarden US-Dollar sowie einen Allzeit-Rekord beim Quartalsgewinn in Höhe von 17,9 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 75,9 Milliarden US-Dollar erzielt. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 64 Prozent und stieg damit weiter an.

Allerdings hat Apple weiterhin mit sinkenden Margen zu kämpfen. Diese sank von 40,1 % im Vorjahresquartal auf nunmehr 38,5 %.

Im zurückliegenden Quartal hat Apple 78,3 Millionen iPhones verkauft, ein leichter Anstieg ausgehend von 74,8 Millionen im Vorjahresquartal. Die Verkaufszahlen bei den Macs sind relativ stabil bei 5,4 Millionen Stück verblieben. Das iPad hat allerdings weiterhin zu kämpfen, denn hier geht es von 16,1 Millionen im Vorjahresquartal auf nur noch 13,1 Millionen Stück.

„Wir sind sehr erfreut bekanntzugeben, dass unsere Ergebnisse im Weihnachtsquartal die höchsten jemals von Apple erzielten Umsätze in einem Quartal generiert haben ? und dabei wurden diverse Rekorde gebrochen. Wir haben mehr iPhones als jemals zuvor verkauft und haben Allzeitrekordumsätze bei iPhone, Services, Mac und Apple Watch erzielt", sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Die Umsätze bei Services sind im Vergleich zum Vorjahr stark gewachsen, angeführt von einer Rekordzahl an Transaktionen unserer Kunden im App Store ? darüber hinaus sind wir begeistert von den Produkten in unserer Pipeline."

Das iPhone 7 ist das beliebteste Modell, das iPhone 7 Plus das bisher beliebteste Plus-Modell. Die Nachfrage habe bis in den Januar hinaus das Angebot übertroffen. Der App Store und darin inbegriffen Apple Music sind weiterhin stark wachsende Märkte. Apple Pay konnte das Transaktionsvolumen um 500 % erhöhen, die Anzahl der Nutzer verdreifachte sich.

Für das 2. Quartal geht Apple von einem Umsatz zwischen 51,5 und 53,5 Milliarden US-Dollar aus. Die dürfte Bruttogewinnspanne zwischen 38 und 39 Prozent betragen und die Aufwendungen für das operative Geschäft zwischen 6,5 und 6,6 Milliarden US-Dollar.