Bei Facebook sprudeln die Werbeeinnahmen auch weiterhin

Veröffentlicht am: von

facebookFacebook kann mit dem abgelaufenen Quartal mehr als zufrieden sein. Wie das Unternehmen während der Vorstellung seiner jüngsten Quartalszahlen bekanntgab, konnte der Umsatz um 50 % erhöht werden und der Gewinn wurde sogar verdreifacht werden. Laut Facebook wird das soziale Netzwerk im Monat von rund 1,65 Milliarden mindestens einmal aufgerufen. Täglich schauen immer noch 1,09 Milliarden Menschen auf Facebook vorbei, wovon 989 Millionen mit einem Smartphone oder Tablet. Innerhalb der letzten drei Monate hätten sich nochmals satte 60 Millionen Nutzer auf Facebook erstmals registriert. Um die Zahl zu verdeutlichen: Facebook hat damit die Einwohnerzahl von Italien als Nutzer hinzugewonnen.

Die hohen Nutzerzahlen spiegeln sich natürlich auch im Umsatz wieder, denn dieser legte mit insgesamt 5,38 Milliarden US-Dollar im Jahresvergleich um 52 % zu. Außerdem wies das Unternehmen einen Gewinn von 1,5 Milliarden US-Dollar aus. Als Grund nannte Facebook vor allem die Werbung auf Smartphones und Tablets. Demnach sei es dem Unternehmen gelungen, die Werbung auf den mobilen Geräten deutlich effizienter zu schalten. Die Werbeeinnahmen machen auch gleichzeitig den größten Teil des Umsatzes aus, denn Facebook generiert 97 % seines Umsatzes mit der Werbung. Da Facebook die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen hatte, sprang die Aktie nachbörslich rund 9 % nach oben.

Zusammen mit den Quartalszahlen gab Facebook-Gründer Mark Zuckerberg auch Veränderungen bei der Struktur des Unternehmens bekannt. Da der Gründer seine Aktien schrittweiße spenden, aber dabei trotzdem die Macht bei Facebook behalten möchte, werde Facebook die Einführung einer weiteren Klasse von Aktien anstreben. Diese neue Klasse von Aktien hat keine Stimmrechte und somit verliert der Facebook-Gründer auch nicht die Machtposition im Unternehmen. Die neuen Anteilsscheine sollen an die Aktionäre als Dividende ausgeschüttet werden.