NVIDIAs Umsatz steigt, der Gewinn sinkt

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013NVIDIA hat im Laufe der Nacht die Zahlen für das 2. fiskalische Quartal 2016 veröffentlicht. Darin wird ein Umsatz von 1,153 Milliarden US-Dollar ausgewiesen. Dies entspricht im Vergleich zum vorherigen Quartal mit 1,151 Milliarden US-Dollar nur einer recht geringeren Steigerung, stellt aber gleichzeitig ein Plus von fünf Prozent (1,103 Milliarden US-Dollar) zum Vorjahresquartal dar.

Wenngleich der Umsatz gestiegen ist, so kann der Gewinn nicht folgen. Hier weist NVIDIA gerade einmal 26 Millionen US-Dollar aus. Im Vorjahresquartal bzw. im vorherigen Quartal waren es noch 128 bzw. 134 Millionen US-Dollar. Maßgeblich dafür verantwortlich sind mit 558 Millionen US-Dollar höhere Ausgaben, die zuvor noch bei etwa 450 Millionen US-Dollar lagen.

Zugelegt haben sollen vor allem die Sparte rund um die GeForce-Produkte sowie die Enterprise Graphics & Virtualization. HPC und Cloud-Computing sind ebenfalls ein Wachstumssegment für NVIDIA. Der Automotive-Bereich kann noch keine nennenswerte Zahlen vorweisen, doch hier ist NVIDIA noch immer im Aufbau und laut eigenen Angaben mit 50 Unternehmen an Projekten beteiligt.

Für das 3. Quartal 2016 sieht NVIDIA ähnliche Zahlen wie im aktuellen Quartal vor. Der Umsatz soll bei 1,18 Milliarden US-Dollar liegen. Allerdings will man die Kosten reduzieren, so dass wieder mit einem höheren Gewinn zu rechnen ist.