> > > > Gartner: PC-Markt soll sich 2015 wieder erholen

Gartner: PC-Markt soll sich 2015 wieder erholen

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newSeit über zwei Jahren kämpfen die PC-Hersteller mit sinkenden Verkaufszahlen. Nachdem sich das Minus in den letzten Monaten deutlich abschwächte, soll es im nächsten Jahr wieder einen kleinen Aufschwung geben. Das geht aus den neusten Zahlen des Marktforschungsinstituts Gartner hervor.

Demnach sollen die Verkäufe von Notebooks und Desktop-Rechner im Laufe dieses Jahres zwar um 2,9 Prozent leicht abnehmen, dafür soll sich deren Absatz im nächsten Jahr erstmals wieder nach oben bewegen. Insgesamt sollen in diesem Jahr etwa 308,5 Millionen Desktop-Rechner, Notebooks und Ultrabooks verkauft werden. Ein Jahr später sollen es etwa 316,7 Millionen Einheiten werden. 2013 wurden laut Gartner 317,6 Millionen Geräte verkauft.

Dem kleinen Wachstum geschuldet soll vor allem das Geschäft mit Ultrabooks sein, deren Verkaufszahlen für dieses und das kommende Jahr auf 32,25 bzw. 55,0 Millionen Geräte prognostiziert werden. Im letzten Jahr sollen rund 21,5 Millionen solcher Gerät verkauft worden sein. Im Bereich der Desktop-PCs und Notebooks geht Gartner hingegen von 276,2 bzw. 261,7 Millionen Rechnern aus. Vor allem das Support-Ende von Windows XP soll viele Nutzer zum Kauf eines neuen Gerätes bewegen.

Bei den Mobiltelefonen und Tablets erwartet Gartner ebenfalls einen kräftig gesteigerten Absatz. Konnten im letzten Jahr noch etwa 1,8 Milliarden Geräte abgesetzt werden, sollen es in diesem Jahr etwa 1,86 Milliarden Geräte werden. 2015 soll man dann mit 1,95 Milliarden Geräten knapp an der 2,0-Milliarden-Marke kratzen. Zwei Drittel der verkauften Mobiltelefone sollen schon heute Smartphones sein. Bis 2018 soll der Smartphone-Anteil auf 88 Prozent steigen und damit das Smartphone damit das einfache Feature-Phone endgültig verdrängen. Vor allem günstige Android-Geräte wie das Motorola Moto E sind auf dem Vormarsch. Große Wachstumschancen sieht Gartner vor allem bei Android, iOS aber auch Windows Phone.

Eine ähnliche Entwicklung soll es bei den Tablets geben. Hier sollen die Verkaufszahlen von etwa 206 Millionen in 2013 auf fast 312 Millionen Einheiten im nächsten Jahr kräftig ansteigen und damit erstmals die PC-Verkäufe überholen.

Gerätetyp (in tausend)

2013

2014

2015

Traditonelle PCs (Desktop und Notebook)

296,131

276,221

261,657

Ultrabooks

21,517

32,251

55,032

PC-Markt Total

317,648

308,472

316,689

Tablets

206,807

256,308

320,964

Mobiltelefone

1,806,964

1,862,766

1,946,456

Andere Ultramobile-Gerät (Hybrid)

2,981

5,381

7,645

Total

2,334,400

2,432,927

2,591,753

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 27.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 199
Aus meinem Umfeld kann ich die Prognose nicht teilen, fast alle haben nun aktuelle i5 Prozessoren, einer noch Sandy bis Haswell Refresh...das Einzige was dort vielleicht gekauft wird ist eine Grafikkarte.

Anderweitig hat mein Freundeskreis für die nächsten 3-4 Jahre erstmal ausgesorgt.
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17417
Same here.

Bin mit Aufrüsten fast im ganzen Bekanntenkreis durch. Einige sind mit ihren Rechnern noch mit i3 CPUs der Sandy Bridge oder Ivy Bridge Generation unterwegs - deren Anwendungsfeld liegt allerdings so moderat das die CPUs locker noch 1+ Jahre ausreichen.


Mal schauen. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]