Amazon will Pakete in Zukunft per Drohne ausliefern

Veröffentlicht am: von

amazonSchon heute werden Drohnen zu zivilen Zwecken eingesetzt. Ob als Graffiti-Wächter bei der Deutschen Bahn oder für Luftaufnahmen, die unbemannten Flugkörper übernehmen nach und nach immer mehr Aufgaben - auch wenn die Anzahl noch überschaubar ist.

Zumindest in den USA deutet sich jetzt aber eine Beschleunigung der Ausbreitung an, denn Amazon will in den kommenden vier bis fünf Jahren zumindest einige Auslieferungen von Drohnen durchführen lassen. Gegenüber dem US-amerikanischen Fernsehsender CBS erklärte Unternehmenschef Jeff Bezos, dass die Entwicklung bereits laufe, noch würden jedoch unter anderem Regeln der US-Luftfahrtbehörde FAA fehlen, aber auch die Entwicklung der Technik sei noch nicht abgeschlossen. Bezos zufolge würde der Versand per Drohne, die Prime Air genannt werden soll, aber auch nach dem offiziellen Startschuss nur für wenige Waren und Personen in Frage kommen.

Denn zum einen können die rein elektrisch betriebenen Oktokopter lediglich rund 2,2 kg transportieren, zum anderen können sie nur einen Radius von etwa 16 km rund um ein Versandzentrum abdecken. Im Gegenzug soll die Bestellung nach 30 Minuten beim Kunden abgestellt werden. Bezos selbst stuft die Pläne als ehrgeizig ein, da noch viele Fragen unbeantwortet seien. Von der Idee selbst zeigte er sich im Gespräch mit CBS aber überzeugt.