> > > > Amazon Prime: Sonntags-Auslieferung ab sofort in zwei US-Großstädten

Amazon Prime: Sonntags-Auslieferung ab sofort in zwei US-Großstädten

Veröffentlicht am: von

amazonWährend Paketdienste den Service aufgrund des immer weiter steigenden Sendungsaufkommens und dem hohen Preisdruck der Onlinehändler am liebsten einschränken wollen, macht der weltgrößte Internet-Händler Amazon in den USA genau das Gegenteil. Wie man heute per Pressemitteilung bekanntgab, wird man in den beiden US-Großstädten Los Angeles und New York ab sofort auch am Sonntag und damit künftig sieben Tage die Woche ausliefern. Um Versand und Auslieferung wird sich US Postal Service (USPS) kümmern.

Wer seinen neu bestellten Rucksack am Freitag bestellt und sonntags schon packen möchte, der muss allerdings ein besonderer Kunde sein. Denn die Sonntags-Auslieferung ist nur für Prime-Nutzer möglich. Während Amazon für die Express-Auslieferung hierzulande gerade einmal 29 Euro jährlich verlangt, bezahlt man für den Dienst in den USA stattliche 79 US-Dollar im Jahr - allerdings mit mehr Vorteilen als hierzulande. Im nächsten Jahr will Amazon die Sonntags-Auslieferung gemeinsam mit USPS auch in Houston, New Orleans, Dallas und Phoenix sowie in zahlreichen weiteren Städten anbieten.

Einen ähnlichen Dienst wird Amazon hierzulande wohl nicht einführen, zumindest nicht zu einem solch günstigen Prime-Abonnement. Erst in der letzten Woche hat Amazon den bislang kostenlosen Versand auf Blu-rays heimlich still und leise gekappt. Seit wenigen Tagen fallen bei der Bestellung neuer Blu-ray-Filme Versandkosten an – sofern der Warenkorb nicht mindestens den Wert von 20 Euro übersteigt. Dann liefert Amazon versandkostenfrei. Bei DVDs verfährt Amazon schon länger so.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Das müsste noch am selben Tag kommen wenn ihr mich fragt, dann werde ich auch noch Prime Kunde :fresse:
#2
customavatars/avatar182753_1.gif
Registriert seit: 28.11.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Geht sogar in manchen Städten ;)
http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/?nodeId=200533550
#3
customavatars/avatar133298_1.gif
Registriert seit: 19.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1718
die sollen hier prime auch teurer machen und dafür auch so tolle sachen wie in den usa anbieten :/
diese 5 euro im monat
#4
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4915
Das ist ne geile Sache. Als gewöhnlicher Geschäftsmann ist man nur am WE Zuhause um Pakete entgegen zu nehmen. Ich würde mir zB auch wünschen einen garantierten Liefertermin Sa&So zu nennen, egal wann man bestellt.
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich bin mir nicht sicher, ob Amazon hier den richtigen Weg einschlägt. Einerseits bashen sie die Konkurrenz, indem sie ganz offen damit werben, konkurrenzlose Preise von ihren Zulieferern zu bekommen. Andererseits werfen sie mittels eines undurchsichtigen Prozesses Kunden raus und bevor sie irgendwelche Lieferungen am Sonntag ermöglichen, sollten sie lieber dafür sorgen, dass Bestellungen nicht Tage lang im "Wird verschickt"-Modus hängenbleiben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]