> > > > Dells Gewinn bricht um über 70 Prozent ein

Dells Gewinn bricht um über 70 Prozent ein

Veröffentlicht am: von

Dell 2013Die sinkenden Absatzzahlen bei den PC-Verkäufen gehen auch an Dell nicht spurlos vorbei. Zwar konnte der US-Konzern im abgelaufenen zweiten Quartal einen stabilen Umsatz von insgesamt 14,514 Milliarden US-Dollar verbuchen, der Gewinn brach allerdings um fast drei Viertel ein. Insgesamt verdiente die Nummer Drei unter den Computerherstellern 204 Millionen US-Dollar. Der operative Gewinn schrumpfte um 70 Prozent auf 272 Millionen US-Dollar.

Als Grund führte Dell neben dem kriselnden PC-Geschäft unter anderem Preissenkungen an, mit denen sich das Unternehmen im Geschäft halten will. Für Finanzchef Brian Gladden sei der PC-Markt derzeit ein „herausforderndes Umfeld", erklärte er am gestrigen Donnerstag am Firmensitz in Round Rock. Vor allem das Geschäft mit Privatkunden werde immer schwieriger, da die Endkunden lieber auf einen Tablet-Computer umsteigen oder sich mit ihrem Smartphone zufriedengeben, anstatt sich einen neuen Laptop oder gar Standrechner zuzulegen. Dank der guten Geschäfte mit Firmenkunden konnte Dell seinen Umsatz aber stabilisieren und auf dem Niveau des Vorjahresquartals halten.

Um das Unternehmen auch zukünftig profitabel zu halten, plant Konzernchef Michael Dell, die von ihm im Jahr 1984 gegründete Firma mit Hilfe von Finanzinvestoren zurückzukaufen und von der Börse zu nehmen. Damit solle der Konzernumbau schneller vorangetrieben werden. Man müsse sich nicht mehr vor den Aktionären rechtfertigen. Zukünftig wolle man sein Geschäftsmodell verstärkt auf das eines Service-Dienstleisters ausrichten, ähnlich wie Hewlett-Packard oder IBM es tun.

Michael Dell hatte zuletzt sein Übernahme-Angebot mit Hilfe des Finanzinvestors Silver Lake auf 24 Milliarden US-Dollar aufgestockt. Doch die Großaktionäre unter der Führung von Carl Icahn sehen den Angebotspreis von 13,75 US-Dollar je Aktie und einer Sonderdividende von zusätzlichen 13 US-Cent je Anteilsschein als zu niedrig an. Die Dell-Aktionäre sollen am 12. September über das Angebot von Michael Dell abstimmen.

Aufgrund der Streitigkeiten gibt Dell keine Prognosen für das aktuell angelaufene dritte Geschäftsquartal. Die Aktie reagierte nach Bekanntgabe der Quartalszahlen kaum.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Carl Icahn mal wieder. Der Robin Hood der Reichen, so paradox das klingen mag.
#2
Registriert seit: 12.06.2012
D-63xxx
Kapitänleutnant
Beiträge: 1732
find ich gut, dass sich einer der großen von der börse zurückziehen will, ma schauen ob er die kohle zusammenbekommt xD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]