> > > > TSMC kann Zeitplan nicht einhalten

TSMC kann Zeitplan nicht einhalten

Veröffentlicht am: von

tsmc logoDer aktuell weltgrößte Chiphersteller TSMC hat eine Meldung veröffentlicht, dass der selbst auferlegte Zeitplan wohl nicht eingehalten werden kann. Bisher sprach das Unternehmen immer davon, bis zum Jahr 2015 mit der Umstellung auf die 450-mm-Wafer zu beginnen und damit aus einem Wafer mehr funktionierende Chips herausschneiden zu können als dies bisher der Fall ist. Diesen Zeitplan kann TSMC aber offenbar nicht einhalten und muss seine Pläne deshalb um drei Jahre verschieben und peilt nun das Jahr 2018 an. Durch die Umstellung von den aktuellen 300-mm-Wafern auf die größeren mit 450 Millimeter Durchmesser können laut Chiphersteller bis zu 150 Prozent mehr Chips aus einem Wafer gewonnen werden. Neben der größeren Fläche soll auch die Anzahl der nicht funktionierenden Chips verringert werden. Dies möchte TSMC durch das bessere Verhältnis von Fläche zum Umfang der runden Wafer erreichen, da durch die größeren Siliziumscheiben am Rand weniger unvollständige Chips vorhanden sein sollen.

Neben der Umstellung auf die 450-mm-Wafer soll im Jahr 2018 soll aber auch der Fertigungsprozess so weit geschrumpft sein, dass die ersten Chips aus dem 10-nm-Prozess vom Band laufen sollen. Zur Erinnerung: Aktuell werden die Chips im 28-nm-Prozess gefertigt. Natürlich wird TSMC auch diesen Zeitplan nur einhalten können, wenn die entsprechenden Zulieferer ebenfalls ihre Fristen einhalten und die entsprechenden Produktionsmaschinen sowie Wafer auch liefern können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 06.02.2006

Admiral
Beiträge: 9404
3 Sätze hätten es auch getan, mehr steckt in der Meldung nicht drin :)
#2
Registriert seit: 13.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 843
ist das nicht immer so, dass die den Zeitplan nicht einhalten :D
#3
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1505
Ist Wowereit dort auch für das Zeitmanagement zuständig? xD
SCNR!
#4
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Sagt mal arbeitet TSMC mit am neuen berliner Flughafen? :D
#5
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2057
Irgendwie fehlt bei Jahre ein e am Ende.
#6
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 3047
Und was ist daran nun so besonders, dass TMSC ihre selbsternannten und werbeträchtig verkündeten Ziele, zur Auftragssicherung, anschließend wieder kleinlaut dementieren ?

Ist doch von denen ein ganz normales Geschäftsgebaren. Solange es keine wirkliche Konkurrenz gibt, solange werden eben die Auftragsgeber(Kunden) nach strich und Faden verarscht und müssen eben das übliche "I`m so sorry" über sich ergehen lassen und für die vorgegaugelte Unfähigkeit, seitens TSMC, kräftig bezahlen.
Oder glaubt wirklich jemand, dass TSMC bis 2018 beim 10nm Fertigungsprozess angelangt ist ? Im Leben nicht ! Die schaffen noch nicht einmal ihre geplante Wafervergrößerung, was technisch deutlich weniger problematisch sein sollte. Warum sollte TSMC sich beeilen ? Sie verdienen vermutlich mehr mit den 300mm Wafern und ziehen es nun nochmals 3 Jahre länger hinaus. Wenn Konkurrenz am Markt wäre, so hätten sie bestimmt schon längst umgestellt....
#7
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Wenn die Yields dann wie das Logo von TSMC aussehen....na dann gute nacht, leutens.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]