Apple geht weiter gegen das Samsung Galaxy Tab 10.1N vor

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitAm 9. Februar musste Apple eine Niederlage vor dem Landgericht in Düsseldorf erleiden, denn das Gericht empfand das abgeänderte Design des Samsung Galaxy Tab 10.1N als ausreichend differenziert zum iPad. Zuvor konnte Apple über Monate die Einführung des Galaxy Tab 10.1 verhindern und zwang Samsung zu weitgehenden Änderungen am Tablet. Diese Änderungen mündeten im Galaxy Tab 10.1N. Nach der Verhandlung am 9. Februar ging Apple in Berufung. Das Oberlandesgericht soll nun am 5. Juni erneut verhandeln.

Über die Aussichten für Apple und Samsung lassen sich nur schwer Aussagen treffen. Am 9. Februar bescheinigte das Gericht dem Galaxy Tab 10.1N, dass keine Verwechslungsgefahr mehr bestünde. Ob das Oberlandesgericht der Entscheidung des Landgerichts folgt, ist unklar.

galaxy-tab101-vs-n

Galaxy Tab 10.1N (oben) - Galaxy Tab 10.1 (unten)