> > > > Sieg für Motorola: Apple muss Produkte aus dem Store nehmen (Update 3)

Sieg für Motorola: Apple muss Produkte aus dem Store nehmen (Update 3)

Veröffentlicht am: von

rechtsstreitDas Landgerichts Mannheim hat heute einer Klage von Motorola Recht gegeben, woraufhin Apple die iPhone-Modelle 3G, 3GS und 4 sowie alle iPads mit UMTS aus dem deutschen Online-Store nehmen muss. Das iPhone 4S darf weiterhin verkauft werden und ist nicht Bestandteil der Klage. Diese wurde von Motorola im April 2011 eingereicht und bezieht sich auf eine Verletzung einiger älterer Mobilfunkpatente. Im konkreten Fall geht es um das EU-Patent 0847654 (B1), dass eine Methode beschreibt, wie verschiedene Systeme über ein Funknetz auf einem gleichen Datenstand bleiben. Apple würde laut Aussage von Motorola mit der iCloud gegen dieses Patent verstoßen.

Im Rechtsstreit zwischen Motorola und Apple weiterhin betroffen sind offenbar das Patent EP 1010336 (B1) ("method for performing a countdown function during a mobile-originated transfer for a packet radio system") und das Patent EP 0847654 (B1) ("multiple pager status synchronization system and method"). Florian Müller hat das Thema in seinem Blog versucht aufzuschlüsseln und wir versuchen das komplizierte Verfahren entsprechend wiederzugeben.

motorola-apple-ipad-umts

Da sich die Klage ausschließlich gegen Apple Sales International in Irland richtet, ist auch nur der deutsche Online-Store davon betroffen. Im Einzelhandel und auch über die Mobilfunkanbieter dürfen die Geräte weiterhin verkauft werden. Allerdings macht der Online-Store sicher einen erheblich Anteil des Umsatzes aus. Apple geht natürlich gegen das Urteil vor und will versuchen das Patent zu akzeptablen Bedingungen zu lizensieren.

motorola-apple-iphone-umts

Ein Apple-Sprecher dazu:

Auch wenn einige iPad- und iPhone-Modelle derzeit nicht in unserem Online-Store in Deutschland verfügbar sind, dürften Kunden kein Problem haben, diese Geräte in unseren Stores oder bei autorisierten Händlern zu finden.

Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar - daher auch das sofortige Verkaufsverbot. Motorola muss allerdings 100 Millionen Euro an Sicherheiten hinterlegen, falls letztendlich doch Apple Recht bekommt und auf Schadensersatz klagt.

Update:

Die Entscheidung die Geräte nicht mehr über die Online-Store zu vertreiben dürfte aber nicht ausschließlich mit der heutigen Entscheidung des Landgerichts Mannheim zu begründen sein. Vielmehr ist hier ein Urteil aus dem November ausschlaggebend. Im zweiten Abschnitt sind wir auch schon auf die entsprechenden Patente eingegangen, die eine Herausnahme der älteren iPhones und des iPads mit UMTS auch besser bergründen.

Update 2:

Laut Apple hat man vor dem Oberlandesgericht in Karlsruhe eine Aussetzung der Verkaufsverbotes erwirkt. Somit sollten die Geräte in Kürze wieder im Store verfügbar sein.

Ein Apple-Sprecher dazu:

Alle iPad- und iPhone-Modelle werden in Kürze wieder über den Online-Store von Apple in Deutschland verkauft.

Update 3:

Wie gestern bereits von einem Apple-Sprecher angekündigt, sind nun alle Apple-Geräte wieder verfügbar. So kann das iPhone 3GS, 4 und iPad wieder wie gewohnt im Online-Store von Apple erworben werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2046
Wie man in den Wald ruft..
#19
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8132
Naja, endlich bekommt Apple mal die eigene Suppe zu schmecken ... zwar schade, dass es "nur" die Auslaufmodelle betrifft aber ich glaube, wenn es Google/Motorola wirklich drauf ankommen lassen will kann Apple doch schon etwas mehr bluten ...
#20
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3831
heise online | Apple: Alle iPhones und iPads "in Kürze" wieder erhältlich

Naja, ging ja fix.
#21
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2416
Wenn der Richter nicht bestochen wurde.....
#22
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2046
Bringt ja viel so ein monatelanges Verfahren, wenn man die Entscheidung innerhalb von 2 Stunden außer Kraft treten lassen kann. :fresse:
#23
Registriert seit: 22.09.2011

Matrose
Beiträge: 22
Das ist in meinen Augen alles ein riesen Witz. Überall in Deutschland wird gegen Monopole Vorgegangen und Apple will anscheinend alleinige Marktherrschaft....und bekommt auch noch recht.
(Kopfschüttel)
#24
Registriert seit: 26.11.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 156
ich finde es immer bedauerlich, welche unsummen an geldern in rechtsstreits fließen anstatt in die produkte..
#25
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 3020
Diese rechtliche Klageunkultur ist echt nicht mehr auszuhalten! Völlig albern, dieses gegenseitige Augen auskratzen ist, um auch ja jedes Fitzelchen Marktanteil abstauben zu können, das möglich ist. Denn wenn der Gewinn keine 200%ige Steigerun pro Jahr erfährt, ist die Börse unzufreden - und das kann doch niemand wollen, oder?

Und dank ACTA wird diese Streitkultur dann nicht mehr nur zwischen Unternehmen, sondern auch zwischen Unternehmen und Privatleuten Einzug erhalten.
#26
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Als nächstes wird die EU aktiv und gegen Motorola vorgehen, da sie ihre Patente "unfair" einsetzen ;)
#27
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3337
Haha so beknackt, Motorola hat echte Patente...
Verliert...
Hey das Gerät ist Rechteckig! So darf das nicht aussehen..
Ha Verkaufsverbot...

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]